Startseite » Elektronik+Software »

Valeo und Leoni kooperieren bei Zonen-Steuergeräten

Elektronik & Software
Valeo und Leoni kooperieren bei Zonen-Steuergeräten

Zonen-Steuergerät von Leoni und Valeo
Leoni und Valeo entwickeln gemeinsam Zonen-Steuergeräte.
Bild: Valeo/Leoni

Valeo, ein Marktführer im Bereich Adas-Sensoren und verwandter funktioneller Software mit umfangreichem Elektronik-Know-how, und Leoni, ein führender Anbieter von Bordnetz-Systemen und Leistungsverteilung, bündeln ihre Kompetenzen.

Ziel ist es, eine branchenweit herausragende Lösung für Zonen-Steuergeräte – das sind Schlüsselelemente für zukünftige Fahrzeuge – auf den Markt zu bringen. Valeo und Leoni spüren eine große Nachfrage im Markt für Zonen-Steuergeräte, stehen im engen Austausch mit europäischen OEMs und sind bereits so aufgestellt, dass sie Kundenanfragen (RFQ) entgegennehmen können.

Die Fahrzeugarchitektur wird sich in den kommenden Jahren erheblich weiterentwickeln, um den Anforderungen autonomer, vernetzter und elektrischer Fahrzeuge gerecht zu werden, die zunehmend mit Adas, Sensoren, Konnektivität, Elektronik und Software ausgestattet sind. Diese Fahrzeuge werden mehr und mehr miteinander und mit der Infrastruktur kommunizieren.

Zonen-Steuergeräte als Nervenzentren neuer Fahrzeugarchitekturen

Zonen-Steuergeräte werden die Nervenzentren dieser neuen Fahrzeugarchitekturen sein, echte Schaltzentralen für Konnektivität, Datenübertragung und -konsolidierung sowie für die Zentralisierung elektronischer Steuerungen und für intelligentes Energiemanagement.

Durch die Bündelung ihres jeweiligen Know-hows streben Valeo als Tier 1 und Leoni als Tier 2 eine führende Position auf dem Gebiet der Zonensteuerungen an. Die Technologie ist hochmodern und leicht zu integrieren und wird somit den Herausforderungen künftiger Fahrzeuggenerationen gerecht.

Mehr Intelligenz, Funktionalität und Leistungsfähigkeit im Auto

Die Lösung von Valeo und Leoni ist bereits in der Vorentwicklung und wird die Integration von mehr Intelligenz, Funktionalität und Leistungsfähigkeit im Fahrzeug ermöglichen. Gleichzeitig werden die Komplexität insgesamt sowie die Menge an Verkabelung reduziert – und dadurch auch Gewicht und Kosten eingespart. Außerdem optimiert die von Valeo und Leoni entwickelte Technologie die Leistungsverteilung und ermöglicht dadurch eine sichere Energieversorgung, beispielsweise für das Autonome Fahren.

Als ein Weltmarktführer für Fahrassistenzsysteme mit dem wohl umfangreichsten Adas-Portfolio im Markt und mehr als 6.000 auf Software spezialisierten Ingenieuren verfügt Valeo über besonderes Fachwissen in den Bereichen Sensorik und elektronische Steuergeräte sowie in der zugehörigen Software.

Diese Expertise wird Valeo in Systemtechnik, Softwareentwicklung und System-Validierung einbringen. Eine neu gegründete Organisationseinheit kümmert sich innerhalb von Valeo darum, das Geschäft der Zonen-Steuergeräte strategisch voranzutreiben.

Ganzheitlicher Blick auf die Fahrzeugarchitektur

Leoni verfügt als ein führender Hersteller von Bordnetz-Systemen über einen ganzheitlichen Blick auf die Fahrzeugarchitektur für eine optimale Leistungsverteilung. Das umfangreiche Fachwissen über die Entwicklung, Optimierung und Herstellung von Bordnetz-Systemen und Leistungsverteilern ermöglicht die Entwicklung fortschrittlicher Lösungen.

Die Integration intelligenter Funktionen ist die Voraussetzung für eine sichere und zuverlässige Energieversorgung, auf der die Architekturen moderner Fahrzeuge aufbauen, um fortschrittliche Fahr- und Sicherheitsfunktionen zu ermöglichen. Mit der Entwicklung intelligenter Leistungsverteilungslösungen wird Leoni innovative Leistungselektronik für die Zonen-Steuergeräte bereitstellen.

Schlüsselrolle in der künftigen elektrischen Fahrzeugarchitektur

„Durch diese Kooperation verfügen Leoni und Valeo über alle Voraussetzungen, um Weltmarktführer im Bereich Zonen-Steuergeräte zu werden, einem Bereich, der große technologische Herausforderungen für zukünftige Fahrzeuge mit sich bringt“, sagte Marc Vrecko, President, Valeo Comfort & Driving Assistance Systems Business Group.

„Zonale Architektur wird eine Schlüsselrolle in der künftigen elektrischen Fahrzeugarchitektur spielen und ist eng mit den Kernkompetenzen von Leoni verbunden. Die große Expertise von Valeo und Leoni in ihren jeweiligen Bereichen ergänzt sich perfekt und wird es uns ermöglichen, eine führende Rolle im Markt für Zonen-Steuergeräte einzunehmen“, erklärt Walter Glück, Chief Technology Officer, Leoni Wiring Systems Division.

Kontakt:
Valeo GmbH
Valeostraße 1
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel.: +49 7142 73-0
Website: www.valeo.com

Leoni AG
Marienstraße 7
90402 Nürnberg
Tel.: +49 911 2023–0
E-Mail info@leoni.com
Website: www.leoni.com

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de