Startseite » Elektromobilität »

Xalt Energy und ReCell Center kooperieren

Xalt Energy und ReCell Center kooperieren
Team forscht zum Recycling für Lithium-Ionen-Batterien

Team forscht zum Recycling für Lithium-Ionen-Batterien
Ein Blick in die Kathoden-Fertigung des US-amerikanischen Batterieherstellers Xalt Energy Bild: Xalt Energy

Xalt Energy und das ReCell Center, das Batterie-Recyclingzentrum des Vehicle Technologies Office des US-Energieministeriums, starten eine gemeinsame Kooperation zur Entwicklung eines nachhaltigen Recyclingprozesses für Lithium-Ionen-Batterien.

Ziel ist es, ein einfaches Trennverfahren zu entwickeln, das ein direktes Recycling von gebrauchten Elektrodenmaterialien in neue Batterieelektroden ermöglicht. Folgende Vorteile würden sich daraus ergeben:

  • Es ließen sich die großen Mengen an natürlichen Rohstoffen, die für die Batterieherstellung benötigt werden, deutlich reduzieren.
  • Zudem befinden sich die Lieferketten für kritische Materialien wie Lithium-Nickel-Mangan-Cobalt-Oxide (NMC) noch im Aufbau. Daher könnte ein fortschrittliches Recycling die Menge der weltweit zu transportierenden Materialien erheblich verringern und damit die Emissionen während des Transports ebenso senken wie die Energiekosten.
  • Außerdem würde ein Recyclingverfahren die Kosten für die Batteriehersteller verringern.

Während der Zusammenarbeit mit dem ReCell Center stellt Xalt Energy, ein Unternehmen von Freudenberg Sealing Technologies mit Sitz in Midland, Michigan (USA), Altbatterien zur Verfügung und führt Proof-of-Concept-Tests durch.

Das Recyclingverfahren

Zur Lösung des Material-Problems starteten die Experten des ReCell Centers ein Grundlagenforschungsprogramm zur Entwicklung eines neuen Recyclingverfahrens. Dieses trennt im Gegensatz zu den bestehenden hydro- und pyrometallurgischen Verfahren zyklusgeschädigte Nickel-Mangan-Kobalt-Folienbeschichtungen ab und bereitet sie für die Wiederverwendung in neuen Batterien auf. Dank des beschichteten Folienschrotts und der verbrauchten Pouch-Zellen, die Xalt Energy zur Verfügung gestellt hat, konnte das Recyclingprogramm realisieren werden. Darüber hinaus testete das Unternehmen in seinem Entwicklungszentrum mit dem Verfahren recycelte NMC-Elektroden – mit vielversprechenden Ergebnissen. Mit der neuen Technologie Technologie könnte der beschichtete Schrott direkt recycelt werden, um teures NMC für die Verwendung im Slurry zurückzugewinnen.

Material und Energie sparen

Sobald die Testphase abgeschlossen ist, wird das gemeinsam entwickelte Recyclingverfahren dem Unternehmen mehrere Vorteile bieten: Im Vergleich zum hydro- und pyrometallurgischen Recycling, bei dem Chemikalien und Wärme eingesetzt werden, um das Material aufzuspalten und wieder in Ausgangsstoffe wie Metallsulfate zu zerlegen, ist dieses Verfahren deutlich weniger energieintensiv und damit nachhaltiger. Bisher waren mehrere energieintensive Schritte erforderlich, um Metallsulfate wieder in brauchbare Batteriematerialien wie Kupferfolie oder NMC umzuwandeln. Der Fokus des ReCell Centers auf einfachere Methoden zur Trennung und Verjüngung von Batterien bietet daher klare Kosten- und Umweltvorteile. (eve)

Kontakt:
Xalt Energy
Headquarters and Manufacturing
2700 S. Saginaw Rd.
Midland, MI 48640
United States (USA)

Sales – Europe and Asia
Freudenberg FST GmbH
Höhnerweg 2– 4
69469 Weinheim
Germany
www.xalt.energy.com

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de