Nachhaltige Kraftstoffversorgung: Was ergibt wirklich Sinn?

Strom für E-Fahrzeuge punktet

Flächenbedarf für regenerative Kraftstoffe zum Betrieb eines Pkw mit 12 000 km p. a. Fahrleistung
Anzeige
Die Mobilität auf Basis erneuerbarer Energien tritt immer mehr in den Vordergrund. Doch wie kann der Bedarf möglichst flächenschonend gedeckt werden? Den geringsten Flächenbedarf benötigt Photovoltaik für Elektroautos. Bei Biodieseltreibstoff für Pkws mit Verbrennungsmotor zeigen Studien, dass die verfügbaren landwirtschaftlichen Flächen bei weitem nicht ausreichen werden, um die Autos mit Biosprit zu versorgen.

Der Energiebedarf für die Elektromobilität kann ohne Probleme gestillt werden, denn nur knapp 1 % des aus erneuerbaren Energien erzeugten Stromes wird in 2020 zum Betanken der Batterien der E-Fahrzeuge benötigt. „Um dieses Potenzial nutzen zu können“ so Prof. Werner Tillmetz, Vorstand des Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden Württemberg (ZSW), „müssen die Batterien leistungsfähiger werden. Deutschland muss hier aktiver werden. Wir brauchen eigene Produzenten und eine eigene Zulieferindustrie, um maßgeschneiderte Hochleistungsbatterien zu entwickeln. Sonst müssen wir die Schlüsseltechnologie aus Asien importieren.“
ZSW; Telefon: 0731 9530-610; E-Mail: tiziana.bosa@zsw-bw.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S5
Ausgabe
S5.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de