Jetzt Gesellschafter des DFKI und strategischer Partner von CISPA ZF gründet Zentrum für KI und Cybersecurity - AutomobilKONSTRUKTION

Jetzt Gesellschafter des DFKI und strategischer Partner von CISPA

ZF gründet Zentrum für KI und Cybersecurity

Eröffnung_„_ZF_AI_&_Cybersecurity_Center_“_Saarbrücken_,_am_12._März_2019_Universität_des_Saarlandes_Nord,__Scheer-Tower_._Im_Bild_v.l.:__Prof._Dr._Dr._h.c._Michael_Backes_,_Gründungsdirektor_CISPA_,_Tobias_Hans_,_Ministerpräsident_des_Saarlandes_,_Wolf
Eröffnung des „ZF AI & Cybersecurity Center“ in Saarbrücken (im Bild von links): Prof. Michael Backes (Gründungsdirektor CISPA) , Tobias Hans (Ministerpräsident des Saarlandes), Wolf-Henning Scheider (Vorsitzender des Vorstands, ZF Friedrichshafen AG), Prof. Jana Koehler (Vorsitzende der Geschäftsführung DFKI) und Prof. Wolfgang Wahlster (ehem. Direktor und CEO des DFKI) Bild: ZF
Anzeige

ZF gründet in Saarbrücken ein Technologiezentrum für Künstliche Intelligenz (KI) und Cybersecurity. Vom „ZF AI & Cybersecurity Center“ aus sollen künftig die KI-Aktivitäten des Unternehmens koordiniert und gesteuert werden. Wolf-Henning Scheider, Vorsitzender des Vorstands der ZF Friedrichshafen, gab zudem bekannt, dass ZF künftig als Gesellschafter des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) und Strategischer Partner des Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit (CISPA) eng mit diesen Forschungseinrichtungen kooperieren wird. „Mit dem neuen Technologiezentrum (..) begeben (wir) uns zudem in direkte Nachbarschaft zu den angesehensten praxisnahen Forschungseinrichtungen dieser Disziplinen und können so die Zusammenarbeit intensivieren“, erklärt Scheider. „Wir werden rund 100 hochqualifizierte neue Kolleginnen und Kollegen in Saarbrücken einstellen – und mit ihnen gemeinsam modernste Entwicklungen auf unserem Weg zu neuen digital vernetzten und automatisierten Mobilitätslösungen vorantreiben.“ Dabei plant das Unternehmen, zu etwa zwei Dritteln KI-Spezialisten in Saarbrücken zu etablieren. Ein weiteres Drittel der Experten des neuen Technologiecenters fokussiert sich auf das Thema Cybersecurity. Diese Mitarbeiter ergänzen die mehr als 300 Kolleginnen und Kollegen, die bereits heute am zentralen Sitz der Forschung und Entwicklung in Friedrichshafen sowie weiteren Standorten des Unternehmens im In- und Ausland Lösungen im Bereich Künstlicher Intelligenz, Industrie 4.0 und Cybersecurity entwickeln und in Produkten und Diensten einsetzen. Künftig werden all diese Aktivitäten im ZF AI & Cybersecurity Center konsolidiert und weltweit allen ZF-Geschäftsbereichen zur Verfügung gestellt. Das Ziel ist eine gemeinsame globale KI-Plattform für die Optimierung bestehender oder die Entwicklung neuer Anwendungen, Produkte, Dienste, Services und Prozesse. mc

www.zf.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S6
Ausgabe
S6.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de