Digitalmikroskop Leica DVM6 in der Automobilindustrie

Schneller prüfen, messen und analysieren

Anzeige
In vielen Fällen hat die Digitalmikroskopie die Inspektion, Qualitätskontrolle, Qualitätssicherung und Fehleranalyse von Produkten einfacher und schneller gemacht. Die Kodierung eines Digitalmikroskop trägt entscheidend dazu bei, dass Arbeitsabläufe in der Inspektion effizienter werden. Als Kodierung bezeichnet man die automatische Erfassung und Speicherung aller ergebnisrelevanter Systemeinstellungen durch die Systemsoftware.

Die Autoren: J. DeRose & G. Schlaffer, Marketing and Product Management, Stereo- & Digitalmikroskopie bei Leica Microsystems

Die visuelle Prüfung von Bauteilen auf Fehler und Mängel ist ein wichtiger Bestandteil der Qualitätskontrolle, Qualitätssicherung sowie der Fehleranalyse in der Automobilindustrie. Digitalmikroskope, also optische Mikroskope ohne Okulare, deren Bilder auf einem Bildschirm angezeigt werden, erweisen sich in der industriellen Fertigung als äußerst nützlich. Das folgende Beispiel erläutert einige der Funktionen des DVM6, die erst durch Kodierung reproduzierbar werden.
Kodierte Parameter des Leica DVM6
Ein Instrument, dessen Hardware direkt mit der Systemsoftware kommuniziert, um die automatische Überwachung und Speicherung spezifischer Parameter zu ermöglichen, wird als „kodiertes“ Gerät bezeichnet. Kodierung ist notwendig, um Systemeinstellungen wieder abzurufen, die automatisch durch die Computersoftware aufgezeichnet und gespeichert werden. Überall, wo Zuverlässigkeit und Reproduzierbarkeit wichtig sind, ist die Kodierung für einen effektiven Arbeitsablauf unverzichtbar.
Beim Leica DVM6 sind Objektive, Zoomstellung, Kameraauflösung, Tischposition und dessen Rotationswinkel, Kippwinkel, Beleuchtungseinstellungen und Beleuchtungsadapter mit Sensorelementen kodiert, sodass diese Einstellungen mithilfe der Software Leica Application Suite X (LAS X) automatisch gespeichert werden. Die folgenden Beispiele zeigen einige der kodierten Parameter des Leica DVM6 im laufenden Betrieb.
Kodierung erlaubt schnelleren Arbeitsablauf
Das Digitalmikroskop Leica DVM6 erlaubt effizientere Inspektion, Qualitätskontrolle und Fehleranalyse von Bauteilen. Die Kodierung wichtiger Systemeinstellungen von Optik, Kamera, Kreuztisch, Zoommodul und Beleuchtung ist unverzichtbar, um schnell und zuverlässig die Systemeinstellungen wieder aufzurufen.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S5
Ausgabe
S5.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de