Studie zur Zukunft des Automobilstandorts Deutschlands

Rohstoffpreise und Innova- tionsdruck im Vordergrund

Anzeige
Den deutschen Automobilzulieferern machen derzeit vor allem die hohen Rohstoff- und Energiepreise zu schaffen: 87 % der Unternehmen beschäftigt diese Problematik besonders stark. Diese Entwicklung erzwingen eine technologische Neuorientierung der Automobilbranche, der nicht alle Zulieferer gewachsen sein werden. Die Folge wird eine Konsolidierungswelle sein. Das sind die Ergebnisse einer Studie von Ernst & Young, die auf einer telefonischen Befragung von 150 deutschen Automobilzulieferern beruht.

Ernst & Young; Telefon: 0711/988115980;
E-Mail: dag-stefan. rittmeister@de.ey.com
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de