Feuerwehr Wuppertal erhält zwei Elektroflitzer

Renault Twizy wird zum Feuerwehrfahrzeug

Mit dem Twizy zum Einsatzort: Der Elektroflitzer verfügt über Blaulicht und Martinshorn
Anzeige
Renault Deutschland hat der städtischen Feuerwehr Wuppertal gleich zwei der agilen Elektroflitzer als Notfallfahrzeuge übergeben. Die umweltfreundlichen Mini-Mobile werden im Rahmen eines Feldversuchs zunächst ein Jahr lang Hilfe bei der Bekämpfung von Kleinfeuern und Türöffnungen leisten, aber auch Erkundungsfahrten bei größeren Bränden absolvieren. Dabei soll der Renault Twizy vor allem seine Wendigkeit ausspielen, die es ihm ermöglicht, auch in schmalste Gassen und Wege einzufahren.

„Der Twizy kommt selbst unter engsten Verhältnissen spielend zurecht. Der kleine Wendekreis von 6,8 Metern und die Länge von 2,3 Metern prädestinieren ihn geradezu für Fahrten, bei denen es auf jede Minute ankommt“, so Béatrice Degand, Projektleiterin Elektrofahrzeuge der Renault Deutschland AG. Mit 80 km/h Höchstgeschwindigkeit ist der 13 kW/18 PS starke City-Flitzer im städtischen Umfeld auch schnell am Einsatzort.
Ideal für Kleineinsätze
Die Idee, ein besonders kleines, kompaktes und flexibles Fahrzeug für den Feuerwehrdienst zu erproben, stammt vom Lehrstuhl für Methoden der Sicherheitstechnik und Unfallforschung an der Bergischen Universität Wuppertal, der den einjährigen Feldversuch auch wissenschaftlich begleiten wird. Hintergrund: Bei rund 80 Prozent aller städtischen Feuerwehreinsätze handelt es sich um Kleinbrände, falsche Alarme von Brandmeldeanlagen und Türöffnungen. Der flinke Renault Twizy ist hierfür das ideale Einsatzfahrzeug. Die städtische Feuerwehr Wuppertal wird den Elektroflitzer aber auch bei größeren Einsätzen verwenden, beispielsweise um als Vorhut für Löschzüge die Lage zu sondieren.
Neben der leuchtenden Feuerwehr-Optik in Signalrot und Gelb verfügen die beiden Twizy auch über Blaulicht und Martinshorn. Hinzu kommt eine stabile Heckbox mit Löschspray, Gasmeßgerät, Geräten zum Öffnen von Türen, tragbaren Funkgeräten, Knickkopflampe und Sprühkreide.
Zum Video
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S5
Ausgabe
S5.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de