Neue Dauerausstellung zur Fahrzeugfertigung bei Volkswagen in der Autostadt Portal zur Produktion - AutomobilKONSTRUKTION

Neue Dauerausstellung zur Fahrzeugfertigung bei Volkswagen in der Autostadt

Portal zur Produktion

Anzeige
Die Autostadt gibt ihren Gästen mit der Ausstellung „Autowerk – Portal zur Produktion“ Einblicke in die Welt der Fahrzeugproduktion bei Volkswagen. Im Zentrum stehen sieben Schnittmodelle unterschiedlicher Konzernfahrzeuge, die die einzelnen Produktionsschritte vom Presswerk bis zur Qualitätskontrolle zeigen.

Prof. Martin Winterkorn, Vorsitzender des Vorstands der Volkswagen Aktiengesellschaft und Dr. Michael Macht, Mitglied des Vorstands der Volkswagen Aktiengesellschaft für den Bereich Konzern Produktion, besuchten jetzt gemeinsam mit Autostadt-Geschäftsführer Otto F. Wachs und Kreativdirektorin Dr. Maria Schneider die neue Dauerausstellung.

Einblicke in das Innerste von Produkt und Produktion
Ein modernes Fahrzeug besteht aus über 4500 Einzelteilen. Damit daraus ein Auto entsteht, bedarf es der Zusammenarbeit zahlreicher Mitarbeiter an unterschiedlichen Standorten, moderner Technik sowie einer ausgeklügelten Logistik. Das „Autowerk – Portal zur Produktion“ im KonzernForum der Autostadt in Wolfsburg bietet den Besuchern erstmals in einer Dauerausstellung einen Gesamtüberblick über die einzelnen Produktionsschritte der Fahrzeugherstellung des Volkswagen Konzerns.
„Nicht nur die Technik, auch die Menschen stehen im Mittelpunkt der Produktion des Volkswagen-Konzerns. Mit ihrer Kompetenz, ihrem Engagement und ihrer Leidenschaft garantieren sie höchstes Qualitätsniveau. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter meistern täglich vielfältige Herausforderungen, um faszinierende Produkte herzustellen, die unsere Kunden weltweit begeistern“, so Macht.
„Die Werktouren durch die Produktion von Volkswagen sind immer wieder ein Erlebnis, bei dem die Nachfrage unserer Gäste das Angebot regelmäßig übersteigt. Mit dem Autowerk haben wir jetzt eine Möglichkeit geschaffen, allen Interessenten auch an den Wochenenden und in den Werksferien einen realistischen Einblick in die Produktion zu bieten und die einzelnen Prozessschritte der Fahrzeugproduktion zu erläutern“, erklärt Otto F. Wachs, Sprecher der Geschäftsführung der Autostadt in Wolfsburg.
Dr. Maria Schneider, Kreativdirektorin der Autostadt fasst das Konzept zur neuen Ausstellung zusammen: „Nur wenige Menschen kennen die hochtechnisierten und globalen Abläufe, die notwendig sind, um ein modernes Fahrzeug zu produzieren. Mit dem Autowerk machen wir die komplexen und vielschichtigen Prozesse in der ‚kleinsten Werkshalle der Welt’ sichtbar und erlebbar. Eine authentische Ansprache des Besuchers war dabei unser Ziel, das wir gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen des Konzerns und der Marken sehr gut umsetzen konnten.“
Volkwagen-Konzern-Projektleiterin Dr. Michaela Colla sagte: „Autowerk eröffnet uns exklusive Einblicke in das Innerste von Produkt und Produktion und macht diese Ausstellung damit nicht nur erlebenswert für den interessierten, sondern auch für den fachkundigen Besucher. Die Liebe zum Detail und die Leidenschaft mit der wir unsere Autos bauen, kann jeder Gast in dieser Ausstellung selbst erleben. Wir bei der Produktion von Volkswagen können stolz über dieses ‚Portal zur Produktion’ sein.“
Schnittmodelle erklären einzelne Fertigungsschritte
Im Zentrum der 260 Quadratmeter großen Ausstellungfläche stehen sieben jeweils einen Meter tiefe 1:1-Schnittmodelle unterschiedlicher Konzernfahrzeuge, welche die einzelnen Produktionsschritte abbilden. An die Modelle angegliedert ist der rund sechsminütige Film „virtuelle Werktour“. Er zeigt Aufnahmen aus realen Produktionsstandorten und vermittelt so eine authentische Werksatmosphäre. Interaktive Stationen an den Schnittmodellen bieten den Besuchern darüber hinaus die Möglichkeit, sich thematisch in die einzelnen Prozessschritte zu vertiefen.
Das Exponat „Fokus Mensch“ zeigt Beispiele aus Ergonomie, Arbeitsschutz und Qualitätssicherung im Produktionsprozess und rückt die Menschen im Volkswagen-Konzern in den Mittelpunkt. So wird beispielsweise mit einer Vielzahl verschiedener Handschuhe der Aspekt des Arbeitsschutzes und der Qualität veranschaulicht, anhand allgemein bekannter und auch sehr spezifischer Gegenstände erläutern Mitarbeiter in kurzen Filmsequenzen ihre Tätigkeiten in der Produktion. Vitrinen im Eingangsbereich des Autowerks führen in den historischen und sozialen Kontext der Industrieproduktion ein. Über die zeitliche, personelle, organisatorische und materielle Dimension der Automobilproduktion im Volkswagen-Konzern informiert ein interaktiver Medientisch.
Autostadt
Autowerk – Portal zur Produktion
Volkswagen, Tel.: 05361 9-0, kundenbetreuung@volkswagen.de
Autostadt, Tel.: 0800 288678238, service@autostadt.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S6
Ausgabe
S6.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de