Voll integriertes System mit 150 Tera-OPS für automatisierte Fahrzeuge neuer Mobilitätsanbieter

ZF liefert KI-fähigen Automotive-Zentralrechner

ZF_ProAI_Produktfamilie._ZF_ProAI_Product_Family
Durchbruch bei Performance und Flexibilität: das neueste Modell der Zentralrechner-Produktfamilie ZF ProAI Bild: ZF
Anzeige

Der Zentralrechner ZF ProAI Robo Think ist ein KI-fähiger Supercomputer für das Automotive-Umfeld. Laut Hersteller bietet er die branchenweit stärkste Rechenleistung. Fahrzeughersteller profitieren zudem von der Modularität und Skalierbarkeit des Systems: Die vier Modelle der Produktfamilie ZF ProAI lassen sich für jeden Einsatzzweck konfigurieren – von ADAS-Basisfunktionen bis hin zu autonom fahrenden Fahrzeugen und Industrieanwendungen. Die Softwarearchitektur können Kunden frei wählen. Für die Umsetzung von „Mobility-as-a-Service“-Anwendungen stellt gerade diese Eigenschaft einen Durchbruch dar. Mit Blick auf die enormen Potenziale neuer Mobilitätsformen wie Ride-Hailing stellt ZF auch einen eigenen Software-Stack für automatisierte People- und Cargo-Mover vor. Diese Software bildet zusammen mit der ZF ProAI und dem umfassenden Sensorset ein voll integriertes System für automatisierte Fahrzeuge neuer Mobilitätsanbieter. ZF ProAI ist die erste Steuerbox, auf der Nvidias Drive Autopilot l2+ Anwendung ab 2020 laufen wird. Die Plattform kann in Fahrzeugen mit automatisierten Fahrfunktionen von Level 2+ bis Level 4/5 verwendet werden und dabei Nvidias Drive-Xavier-Prozessoren und Drive-Software einsetzen. Das neueste Modell der Produktfamilie besitzt einen eigenen Grafikprozessor, bietet eine Rechenleistung von mehr als 150 Tera-OPS (entspricht 150 Billionen Rechenschritten pro Sekunde) und ist modular mit bis zu vier Einheiten kombinierbar, was einer Gesamtperformance von 600 Tera-OPS entspricht. mc

www.zf.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S5
Ausgabe
S5.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de