Am Aachener e.Go-Werk schneller laden, schneller losfahren

Wisag-Pilotprojekt für Ladesäulen-Infrastruktur

WISAG.jpg
Bild: Stadt Aachen / David J. Engel
Anzeige

Industriedienstleister Wisag hat zusammen mit dem Full-Service-Anbieter für Ladeinfrastruktur aus Stuttgart, Eliso, ein Pilotprojekt zur Verbesserung der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge realisiert. Im Zentrum der Zusammenarbeit stand das Elektrofahrzeug e.Go, das als Stadtauto in Aachen konzipiert wurde und seit 2018 produziert wird. Das Wisag-Team montierte und schloss insgesamt neun Ladesäulen an, die nun den Mitarbeitern des e.Go-Werks in Aachen wie auch Besuchern zur Verfügung stehen. Wisag unterstützte Eliso bei der Entwicklung des passenden Ladeinfrastrukturkonzeptes als technischer Berater, um von Beginn an die Funktionen der besonderen Elektronik sicherzustellen. „Moderne, intelligente Ladesäulen, wie die von uns montierten in Aachen, ermitteln vor dem Ladevorgang, wieviel Strom abgegeben werden muss, um die Batterie schonend zu laden. So wird eine lange Lebenszeit der Batterie sichergestellt und die Verwendung von Elektroautos noch umweltfreundlicher“, erklärt Wisag-Projektleiter Markus Koss. „Ist die Säule mit 22 kW gekennzeichnet, können nicht einfach sechs Quadratmillimeter Kupferleitung verlegt werden wie bei einem Durchlauferhitzer in einer Wohnung. Wir müssen zahlreiche Faktoren beachten: unter anderem die Länge der Leitung, den Gleichheitsfaktor, die Verlegeart und Leistung“, betont Koss. mc

www.wisag.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps


Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung


Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de