Deutscher Verband Flüssiggas sieht KBA-Daten auch als Signal an Automobilhersteller

Wieder mehr Autogas-Pkw neu zugelassen

LPG_pump_station_for_filling_liquefied_gas_for_vehicles
Bild: Fotolia/Roman Milert
Anzeige

Im ersten Halbjahr 2019 verzeichneten Autogas-Fahrzeuge laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum ein Plus von 93,2 Prozent bei den Neuzulassungen. „Damit wird einmal mehr deutlich, dass die emissionsarme Alternative Autogas für Verbraucher interessant bleibt“, betonte Rainer Scharr, Vorsitzender des Deutschen Verbands Flüssiggas (DVFG), anlässlich der positiven Halbjahresbilanz. Die Flüssiggas-Branche wünsche sich, dass dieses Signal auch von Automobilherstellern aufgegriffen und das Angebot an Neufahrzeugen mit Autogas-Antrieb wieder ausgebaut werde. Aktuell handle es sich bei den Autogas-Pkw auf Deutschlands Straßen vor allem um umgerüstete Fahrzeuge. „Wir sind jedoch überzeugt, dass eine breitere Auswahl an Neufahrzeugen bei vielen Verbrauchern auf echtes Interesse stoßen würde“, so Scharr. Dies gelte insbesondere für Vielfahrer und Pendler auf der Suche nach emissionsarmen Fahrzeugen, die weder auf überzeugende Reichweiten noch auf eine gut ausgebaute Infrastruktur verzichten wollen. Autogas erfülle diese Ansprüche mit bundesweit rund 7100 Tankstellen und bleibe auch preislich attraktiv, erklärte Scharr. Im Juni 2019 lag der Autogas-Preis bei durchschnittlich 61,2 C/l. mc

www.dvfg.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S5
Ausgabe
S5.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de