Ab Juni 2018 im Einsatz auf Linie 16 in Göteborg/Schweden Volvo testet Gelenkbusse mit vollelektrischem Antrieb - AutomobilKONSTRUKTION

Ab Juni 2018 im Einsatz auf Linie 16 in Göteborg/Schweden

Volvo testet Gelenkbusse mit vollelektrischem Antrieb

Vollelektrischer_Volvo_Gelenkbus-Prototyp,_ElectriCity.jpg
Bild: Volvo Bus Corporation
Anzeige

Ab Juni 2018 wird der reguläre Linienverkehr mit elektrifizierten Bussen in der schwedischen Stadt Göteborg erweitert: Zwei neue vollelektrische Gelenkbus-Prototypen werden auf einem Teilstück der Linie 16 getestet. Der Fahrplan dieser Linie ist sehr eng getaktet und zeichnet sich durch die hohe Zahl der zu befördernden Fahrgäste aus. Der Testeinsatz erfolgt im Rahmen des Electri-City-Projekts, bei dem seit 2015 elektrifizierte Buskonzepte im Linienverkehr betrieben und vorgeführt werden. „Die vollelektrischen Busse sind viel leiser als Dieselbusse und fahren absolut frei von schädlichen Abgasemissionen“, sagt Lars Holmin, Vorstandsvorsitzender der ÖPNV-Betreibergesellschaft Västtrafik. Die Gelenkbusse haben eine Länge von 18,7 m und bieten Platz für bis zu 135 Fahrgäste, für die 38 Sitzplätze zur Verfügung stehen. Charakteristisch für die Busse sind vier zweiflügelige Türen sowie breite und barrierefreie Gänge mit ebenem Boden. Das soll einen zügigen Fahrgastwechsel ermöglichen. An Bord sind kostenfreies WLAN, Ladestationen für Mobiltelefone, Tablets sowie ein modernes Verkehrsinformationssystem verfügbar. mc

www.volvobuses.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S6
Ausgabe
S6.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de