Umweltfreundlicher Strom für die Passat-Produktion in Chattanooga

Volkswagen eröffnet Solarpark

Der Ertrag der 33 600 kristallinen Solarmodule liegt bei jährlich 13 100 Megawattstunden Solarstrom
Anzeige
Die Marke Volkswagen hat am US-amerikanischen Standort Chattanooga ihr weltweit größtes Solarkraftwerk in Betrieb genommen. Der „Volkswagen Chattanooga Solar Park“ erzeugt eine Spitzenleistung von 9,5 Megawatt und ist die größte Solaranlage eines Automobilherstellers in den USA. Der umweltfreundliche Strom fließt künftig in die Fertigung des Passat.

Frank Fischer, CEO und Chairman von Volkswagen Chattanooga erklärte: „Wir sind stolz darauf, heute den größten Solarpark eines Automobilherstellers in den USA einzuweihen. Diese Initiative ist ein wichtiger Teil unseres „Think Blue.Factory“-Programms und unterstreicht das weltweite Engagement der Marke Volkswagen für den Umweltschutz. Damit setzen wir erneut Standards bei der effizienten und nachhaltigen Fertigung.“

Der Volkswagen Konzernbeauftragte für Umwelt, Energie und neue Geschäftsfelder, Wolfram Thomas, sagte: „Der neue Solarpark ist integraler Bestandteil der weltweiten Volkswagen Strategie, die Energieerzeugung des Unternehmens zunehmend auf erneuerbare Energiequellen umzustellen.“
Der erwartete Ertrag der rund 33.600 kristallinen Solarmodule auf rund 13 Hektar Fläche auf dem Werksgelände liegt bei jährlich 13.100 Megawattstunden Solarstrom. Dieser kommt direkt im Fertigungsbetrieb zum Einsatz: Bei voller Produktion deckt der umweltfreundliche Strom 12,5 % des erforderlichen Energiebedarfs; in produktionsfreien Zeiten sind es 100 Prozent.
Zu den Partnern
Partner des Projektes sind das kalifornische Tochterunternehmen der Phoenix Solar AG, Sulzemoos bei München, und das in Nashville/Tennessee beheimatete Unternehmen Silicon Ranch. Am Standort Chattanooga arbeiten mehr als 3000 Beschäftigte, die den speziell für den nordamerikanischen Markt entwickelten Volkswagen Passat produzieren.
Volkswagen hat an seinem Standort in Chattanooga auf Grund einer besonders umweltfreundlichen Fertigung bereits mehrere Auszeichnungen erhalten und wurde im Dezember 2011 als erster Autohersteller weltweit mit der LEED-Zertifizierung in Platin (Leadership in Energy and Environmental Design) ausgezeichnet. Das Unternehmen verfügt zudem über ein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 und ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001.
Matthew Kisber, President und CEO von Silicon Ranch: „Wir sind stolz darauf, dieses wichtige Projekt als Partner von Volkswagen zu realisieren. Mit der heutigen Inbetriebnahme verbessert der Produktionsstandort von Volkswagen in Chattanooga nicht nur seine Energieeffizienz und bestätigt erneut seine Stellung als Unternehmen mit weltweit führenden Umweltstandards. Dieser Solarpark wird mit der hier erzeugten Sonnenenergie einen starken und positiven Einfluss sowohl auf unsere Umwelt als auch unsere Wirtschaft haben.“
Über Volkswagen in Chattanooga
Volkswagen hat rund eine Milliarde Dollar in den Standort investiert, wodurch bis heute mehr als 5000 Arbeitsplätze in der Region entstanden sind. Laut unabhängigen Studien wird erwartet, dass durch den Volkswagen-Standort das Einkommen in der Region um zwölf Milliarden Dollar wächst und insgesamt 9500 Stellen geschaffen werden. Im US-amerikanischen Werk wird der Volkswagen Passat produziert, der speziell für den nordamerikanischen Markt entwickelt wurde.
Volkswagen,Tel.: 05361 9-86267, E-Mail: stefan.ernst1@volkswagen.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps


Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung


Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de