Die deutschen Unternehmen Spheros und Peiker gehören voraussichtlich bald zu Valeo

Valeo kauft ein

Anzeige
Autonomes Fahren und Connected Cars sowie Klima- und Lüftungssysteme für Omnibusse: Valeo kauft die deutschen Firmen Peiker und Spheros.

Nach der technologischen Kooperationsvereinbarung vom Februar 2015 kündigt Valeo nun den Kauf der Firma Peiker, einem deutschen Anbieter von Bord-Telematiksystemen und mobilen Connectivity-Lösungen an. Valeo baut mit dieser Akquisition seine Angebotspalette im Bereich der Konnektivität aus. Das Know-How von Valeo im Bereich Bordelektronik verknüpft mit der technologischen Expertise von Peiker soll der Gruppe ermöglichen, den Fahrzeugherstellern im dynamischen Wachstumsmarkt der Telematik neuartige Systeme anzubieten, die über die erforderlichen hohen Datenübertragungsraten und die angemessene Cybersicherheit verfügen.

Das Systemangebot wird sowohl die Felder der Car-to-Car – (V2V) als auch der Car-to-Infrastructure – Kommunikation (V2I), jeweils aufwärtskompatibel zum neuen mobilen Internetstandard Advanced LTE (4G+) umfassen. Als Pionier im Bereich des intuitiven Fahrens arbeitet Valeo an der Entwicklung des breitesten Angebots an High-Tech-Systemen mit Ultraschallsensoren, Radargeräten, Kameras, Laser-Scannern, Head-up-Displays und Software.
Führung ausbauen
Mit dieser Akquisition will Valeo seine Führungsposition im Bereich Connected Cars und selbstfahrender Fahrzeuge verstärken. Der Erwerb der Firma Peiker, die 2015 etwa 310 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftete, dürfte sich bereits 2016 positiv auf die Ergebnisse von Valeo auswirken. Jacques Aschenbroich, CEO von Valeo, zur Übernahme: „Wir freuen uns sehr, die Teams von Peiker bei Valeo begrüßen zu dürfen. Die Zusammenarbeit mit den Experten von Peiker im Rahmen des im Frühjahr 2015 ausgearbeiteten Technology Cooperation Agreement war überaus erfolgreich. Wir wissen die von Andreas Peiker und seiner Familie über Jahrzehnte hinweg gepflegte Technologiekultur sehr zu schätzen. Das Portfolio an Technologien, Produkten und Dienstleistungen ergänzt perfekt unsere Vision des intuitiven Fahrzeugs der Zukunft, das autonom, connected und intuitiv fährt. Zudem stärkt dieser Erwerb die Präsenz von Valeo in Deutschland mit dem Gewinn von 700 Mitarbeitern, darunter 150 hochqualifizierte Ingenieure.“
Klima- und Lüftungssysteme für Omnibusse
Noch in den letzten Tagen des alten Jahres hat Valeo eine Vereinbarung über die Akquisition des deutschen Unternehmens Spheros unterzeichnet. Valeo hat dazu eine Vereinbarung mit der Deutschen Beteiligungs AG (DBAG), einer börsennotierten Private-Equity-Gesellschaft, über die Akquisition von Spheros, (Klima- und Lüftungssysteme für Omnibusse), bekannt gegeben.
Spheros erwirtschaftet einen Umsatz von etwa 250 Millionen Euro und zählt alle führenden Bushersteller sowie die großen Betreiber von Busflotten zu seinen Kunden. Spheros verfügt über ein weltweites Vertriebsnetz und stützt sich auf eine breite industrielle Präsenz mit Werken in Deutschland, Finnland, der Türkei, den Vereinigten Staaten, Brasilien, China sowie Indien.
Mit dieser Akquisition dehnt Valeo seine Aktivitäten im Bereich Thermische Systeme auf den Markt der Autobusse aus.
Jacques Aschenbroich: „Die unmittelbar nach der am 21. Dezember angekündigten Akquisition von Peiker erfolgende Übernahme von Spheros passt optimal in die externe Wachstumsstrategie von Valeo, die auf die Übernahme von Unternehmen abzielt, die über ein bei ihren Kunden anerkanntes technologisches Leadership verfügen und in Wachstumsmärkten Marktführerschaft besitzen. Wir freuen uns, die 1100 Mitarbeiter von Spheros in die Valeo Group aufnehmen zu können.“
Beide Akquisitionen müssen noch von den zuständigen Kartellbehörden genehmigt werden.
Valeo ist ein Zulieferer der Automobilindustrie und arbeitet mit allen Fahrzeugherstellern weltweit zusammen. Im Jahr 2014 setzte die Valeo Group 12,7 Milliarden Euro um und investierte mehr als 10 % des Erstausstattungsumsatzes in Forschung und Entwicklung. Valeo betreibt 135 Werke, 16 Forschungszentren, 35 Entwicklungszentren und 15 Vertriebsplattformen und beschäftigt 82 700 Menschen in 30 Ländern weltweit.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de