Stanzniet verbindet ultrahochfesten Stahl und Aluguss mit weniger maschinellem Kraftaufwand

Sicher gefügter Leichtbau mit Atlas-Copco-Stanzniet

Atlas_Copco.jpg
Bild: Atlas Copco
Anzeige

Mit dem Henrob-BG-Niet von Atlas Copco lässt sich ultrahochfester Stahl (UHSS) besonders prozesssicher mit Aluminiumguss verbinden. Durch eine spezielle Geometrie kann der Halbhohl-Stanzniet die obere, sehr harte Lage durchdringen, ohne sich ungewollt zu verformen oder zu brechen. Der Niet eignet sich für hochfesten Stahl mit Zugfestigkeiten von 600 MPa und mehr, wobei der UHSS als obere Lage der zu fügenden Schichten dient. Neben der neuen Kopf- und Fußgeometrie zeichnet sich der Niet auch durch einen verstärkten Schaft sowie eine spezielle Beschichtung aus. Während der Nietkopf die Kraft gleichmäßig verteilt, verringert die Beschichtung die Reibung beim Eintreiben des Niets, indem sie ihn im Fügeprozess „schmiert“. Dies reduziert die zum Nieten erforderliche Kraft von bis zu 85 kN auf etwa 55 kN. Der Anbieter empfiehlt den Einsatz für Blechdicken in der oberen Lage von bis zu 1,5 mm und 1500 MPa oder für Dicken bis zu 0,8 mm und maximal 2000 MPa bei gehärteten Stählen. Anwender, die auf die Henrob-BG-Niete umstellen möchten, können den Prozess auf neuen oder vorhandenen Nietanlagen umsetzen. Damit lassen sich Flexibilität und Produktivität auch ohne Neuinvestitionen steigern. mc

www.atlascopco.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de