Sondermaschinenbauer stärkt Kistlers Marktzugang in China, speziell für Elektrofahrzeuge Kistler aquiriert chinesischen Maschinenbauer LIK - AutomobilKONSTRUKTION

Sondermaschinenbauer stärkt Kistlers Marktzugang in China, speziell für Elektrofahrzeuge

Kistler aquiriert chinesischen Maschinenbauer LIK

Kistler.jpg
Gemeinsam die Weichen für die Zukunft stellen: Rolf Sonderegger, CEO der Kistler Gruppe, und James Wang, CEO von LIK, beschließen die Akquisition Bild: Kistler Gruppe
Anzeige

Um am sehr dynamischen Fahrzeugmarkt in China stärker präsent zu sein und die eigenen Kompetenzen beim Bau automatisierter Fertigungslinien – insbesondere für den Wachstumssektor Elektrofahrzeuge – weiter auszubauen, hat die Kistler Gruppe den chinesischen Sondermaschinenbauer LIK erworben. Damit beschäftigt die Kistler Gruppe neu mehr als 2000 Mitarbeitende. Rolf Sonderegger, CEO der Kistler Gruppe, kommentiert: „Das junge Unternehmen LIK passt mit seiner Ausrichtung perfekt in unsere Strategie und erlaubt uns einen schnelleren und umfassenderen Zugang zum sehr dynamischen chinesischen Markt. Durch die zusätzliche Kompetenz können wir unsere chinesischen Kunden schneller beliefern sowie umfassendere Lösungen und noch besseren Service vor Ort bieten.“ LIK hat sich in kurzer Zeit sehr gut etabliert und beliefert namhafte, vielfach internationale Kunden mit hochautomatisierten Montagelinien für Fahrzeugkomponenten wie Sitze, Brems- und Sicherheitssysteme sowie Prüfständen für Elektromotoren. Kistler wird seine Systeme für Qualitätsüberwachung und Prozessoptimierung für den chinesischen Markt künftig auch in China fertigen. Dazu gehören insbesondere die stark nachgefragten elektromechanischen Fügesysteme, die Prüfstände für Elektromotoren sowie Systeme für Prozess Monitoring und Prüfautomation. „Mit China Manufacturing 2025 hat China ein klares Bekenntnis zu einer ressourceneffizienten, hochautomatisierten und qualitätsorientierten Industrie vorgelegt. Wir als Kistler Gruppe verfügen über die richtigen Technologien für diese Vision – es ist daher nur konsequent, diesen Schritt zu gehen. Gemeinsam mit LIK können wir ein ganzheitliches Angebot an integrierten Produktionssystemen aufstellen und damit den wachsenden Bedarf an schlüsselfertigen Lösungen – gerade in Fernost – bedienen“, betont Sonderegger. mc

www.kistler.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S6
Ausgabe
S6.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de