Werkstoffverbund aus Metall und Keramik spart Gewicht

Höher, schneller und immer leichter

Anzeige
Immer öfter kommen Leichtmetall-Komponenten zum Einsatz. Besonders im Automobilbau stehen Konstrukteure stetig vor der Herausforderung, Material und damit auch Gewicht zu sparen. Leichtbauteile aus Aluminium aber auch aus Magnesium oder Titan sind gängige Alternativen zu Eisen und Stahl. Dem Leichtbau sind allerdings Grenzen gesetzt, durch hohe tribologische, mechanische oder thermische Belastungen. Die Lösung bietet eine Verstärkung an genau den Stellen, an denen die Bauteile am stärksten belastet werden. Den Keramik-Experten der Ceramtec GmbH ist es gelungen, dafür einen in dieser Form einmaligen lokalen Verbundwerkstoff zu entwickeln: Metal Matrix Composites (MMC). Hochporöse Keramik-Vorformlinge, die sogenannten Preforms, werden beim Gießen an der zu verstärkenden Stelle des Leichtbauteils eingesetzt und von der Metallschmelze infiltriert. So kombiniert das aus Hartstoffpartikeln bestehende Trägermaterial nahtlos die Leichtigkeit des Metalls mit der Beständigkeit der Keramik. Die Funktionsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit von Preform-MMC konnte Ceramtec bereits im Serienmaßstab nachweisen.

Ceramtec; Telefon: 07153 611-416; E-Mail: j.kochendoerfer@ ceramtec.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de