Ressourcenschonende Bezugsmaterial für Konzeptfahrzeug

Geschmackvoll mit gutem Gewissen

Mit seinem grün-blauen Farbton und einer Prägung im Stil einer Computerplatine passt Acella Eco natural optisch gut zu dem Elektrofahrzeug
Anzeige
Bezugsmaterial von Benecke-Kaliko macht Konzeptfahrzeuge komfortabler und umweltschonender. Aktuelles Beispiel: Das neue e-Bee, das Visteon gerade auf der Messe Electronica in München vorgestellt hat. Bei der Innenraumgestaltung setzt das Unternehmen auf das innovative Material Acella Eco natural von Benecke-Kaliko, das durch seine Bestandteile den Umweltschutzgedanken unterstützt und gleichzeitig die Sitzoberflächen komfortabler macht. Auch im Versuchsfahrzeug von Continental, einem mit rund 40 Continental-Systemen zum Elektroauto umgerüsteten Serienfahrzeug, wird das Material mit seinem hohen Anteil nachwachsender Rohstoffe genutzt: Mit dem eigens entwickelten grün-blauen Farbton und einer Prägung im Stil einer Computerplatine passt Acella Eco natural optisch gut zu dem Elektrofahrzeug und macht es gleichzeitig umweltschonender. Bis zur Hälfte aus nachwachsenden Rohstoffen bestehend, schont es knappe Ressourcen. Im Vergleich zu Standardbezugsmaterialien weist es eine 14 Prozent bessere Ökobilanz auf. Es ist frei von allergieauslösenden Stoffen und gewährleistet so allen Fahrzeuginsassen – und insbesondere Menschen mit empfindlicher Haut und Allergikern – ein gesundes Hautgefühl. Die Vorteile des Bezuges sind vor allem in den heißen Sommermonaten spürbar, wenn Fahrer und Mitfahrer mit leichter Sommerkleidung im Auto unterwegs sind und es durch Schweiß vermehrt zum Weitertransport von Stoffen zur Haut kommt. Damit Haut und Körper nicht belastet werden, verzichtet Benecke-Kaliko bei sämtlichen Eco Produkten auf die Verwendung von Antimon sowie auf den Einsatz von potenziell gesundheitsbeeinträchtigenden Schwermetallen. Die Materialien sind emissions- und geruchsarm. So sorgen sie für eine gute Qualität der Innenluft und schützen das Klima. Dabei ist Acella Eco absoluter Vorreiter, denn sämtliche Lösemittel und emissionsrelevante Weichmachersysteme sind auf ein absolut notwendiges Minimum begrenzt.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps


Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung


Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de