Direkte Kommunikationsinteroperabilität zwischen Motorrädern, Fahrzeugen und Infrastruktur Convex veranstaltet Europas erste Live-C-V2X-Demo - AutomobilKONSTRUKTION

Direkte Kommunikationsinteroperabilität zwischen Motorrädern, Fahrzeugen und Infrastruktur

Convex veranstaltet Europas erste Live-C-V2X-Demo

ducati-1260-multistrada-2018-4.jpg
Ducati Multistrada Bild: Ducati
Anzeige

Audi, Ducati, Ericsson, Qualcomm, Swarco und die Technische Universität Kaiserslautern demonstrieren gemeinsam fortschrittliche vernetzte Fahrzeugfunktionen für Verkehrssicherheit. Sie haben erfolgreich eine Live-Demonstration der C-V2X-Interoperabilität mit direkter Kommunikation zwischen einem Motorrad, Fahrzeugen und der Infrastruktur am Straßenrand in Europa durchgeführt. Die Unternehmen, die letztes Jahr das Konsortium Connected Vehicle to Everything of Tomorrow (Convex) gegründet haben, um die erste angekündigte C-V2X-Studie basierend auf dem Release 14 des 3GPP (3rd Generation Partnership Project) durchzuführen, hielten die Demonstration in Ingolstadt ab. Gezeigt wurden die Straßenfahrzeuge Audi Q7 und Audi A4 sowie ein Ducati Multistrada 1200 Enduro-Zweirad mit C-V2X-Technologie unter Verwendung der Chipsatz-Lösung Qualcomm 9150 C-V2X. Der Showcase demonstrierte gemeinsame Situationen, die zwischen Motorrädern und Fahrzeugen stattfinden können und wie die C-V2X-Technologie zur Verbesserung der Verkehrssicherheit eingesetzt werden kann. Dazu gehört „Intersection Collision Warning“, bei dem ein Fahrzeug mit C-V2X-Technologie aus einer Nichtvorfahrtsstraße in eine Kreuzung hineinfährt und verhindert, dass das Fahrzeug mit einem Motorradfahrer mit Vorfahrtsrecht kollidiert. Ein anderer Fall ist „Across Traffic Turn Collision Risk Warning”, bei dem eine Kollision mit einem Motorrad und einem linksabbiegenden Auto verhindert wird. „Bei Ericsson sind wir davon überzeugt, dass wir mit unserer Connected-Car-Technologie einen Beitrag zu mehr Sicherheit auf den Straßen leisten können“, erklärt Stefan Koetz, Vorsitzender der Ericsson-Geschäftsführung. „Auch daher liegt bei uns auf 5G-basierten Mobilitätslösungen aktuell ein Fokus – ob in Testreihen wie den heute vorgestellten Convex-Trials oder groß angelegten Testfeldern wie dem 5G-ConnectedMobility-Testbed auf der A9.“ mc

www.ericsson.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S6
Ausgabe
S6.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de