Autonomes Concept Car Rinspeed Snap feiert bei Genfer Autosalon Europapremiere Continental setzt Partnerschaft mit Rinspeed fort - AutomobilKONSTRUKTION

Autonomes Concept Car Rinspeed Snap feiert bei Genfer Autosalon Europapremiere

Continental setzt Partnerschaft mit Rinspeed fort

Continental_pp_Rinspeed.jpg
Das innovative Fahrzeugkonzept des Rinspeed Snap besteht aus Chassis (Skateboard) und Karrosserie (Pod). Es eröffnet eine Vielzahl von Möglichkeiten hinsichtlich der Nutzung Foto: Rinspeed
Anzeige

Als Technologieunternehmen treibt Continental mit innovativen Fahrzeugkonzepten die Mobilität der Zukunft an. Deshalb beteiligt sich das Unternehmen mit seinem Oberflächen-Knowhow aus dem Geschäftsbereich Benecke-Hornschuch Surface Group beim autonom fahrenden Konzeptfahrzeug Rinspeed Snap des Autovisionärs Frank M. Rinderknecht. Snap ist bereits die sechste Kooperation, die die Interieur-Designer mit Rinderknecht eingehen. Das Gesamtfahrzeugkonzept von Snap mit Chassis (Skateboard) und Karosserie (Pod) und ihrer Verbindung ist neu und innovativ. „Das Snap-Konzept spielt uns in die Hände“, so Ralf Imbery, Director Design, Digitalization, Innovation Management bei der Benecke-Hornschuch Surface Group, „das Fahrzeug ist künftig vor allem ein individueller Lebensraum. Er ist gleichzeitig Büro, Fortbewegungsmittel, Kino, Relaxzone und vieles mehr.“ Drei unterschiedliche Materialien nehmen mit zusammen rund 8 m2 die größte Fläche im Pod ein. Sie prägen große Teile des Innenraums und tragen so maßgeblich zu seiner Gesamtanmutung bei. Das neu entwickelte Skai Hexy, ein TPO-Material, spielt seine Stärken am Boden des Pods aus. Im unteren Sitzbereich, dem Sitzsockel, kommt Acella Hylite in der Farbe Slate Metallic zum Einsatz. Das tiefgeprägte Material wird hinterleuchtet. Es besitzt einen Kuppendruck und eine schwarze Deckschicht, die transluzent ist. Als Ambientelicht soll es je nach Nutzung unterschiedliche Stimmungen erzeugen. Mit Skai Neptun Ravenna kommt ein fast unverwüstliches Material für die Sitzbrüstungen bzw. den Sitzrahmen im Pod zum Einsatz. Eine Nanobeschichtung macht das Material besonders schmutzunempfindlich. Es ist ursprünglich für den Outdoor-Einsatz konzipiert und dadurch sehr strapazierfähig und UV-stabil. mc

www.contitech.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de