Kooperation zur Entwicklung innovativer Konzepte für Leichtbau-Fahrzeugtüren gestartet

Brose und Plastic Omnium entwickeln Leichtbautüren

Brose_Verwaltungsgebaeude_Bamberg;_frontale_Aussenansicht
Brose Standort in Bamberg Bild: Brose
Anzeige

Brose und Plastic Omnium entwickeln nun gemeinsam innovative Konzepte für Leichtbau-Fahrzeugtüren. Ingenieure und Designer beider Zulieferer arbeiten zusammen in einem Projektbüro in Nürnberg an Hybrid-Seitentüren aus Kunststoff und Metall. Mit dem neuartigen Ansatz begegnen Brose und Plastic Omnium zukünftigen Anforderungen der Fahrzeughersteller hinsichtlich Design, Funktionalität und Montageprozessen. Brose bringt langjährige Erfahrung im Bereich der Mechatronik und bei Tür- sowie Zugangssystemen ein. Plastic Omnium steuert Know-how beim Design und der Herstellung von lackierten Karosserieaußenteilen bei. „Wir kombinieren die Technologien sowie die Expertise unserer Unternehmen, um ein neues Design, neue Funktionen und neue Fertigungskonzepte für die Fahrzeuge der Zukunft zu ermöglichen. So stellen wir uns den Herausforderungen durch das autonome Fahren und erhöhen Sicherheit und Komfort bei gleichzeitiger Gewichtsreduzierung“, erklären Kurt Sauernheimer, Vorsitzender der Geschäftsführung Brose Gruppe, und Laurent Burelle, Vorstandsvorsitzender sowie Geschäftsführer von Plastic Omnium. Die Türsysteme des Mechatronik-Spezialisten Brose integrieren alle wichtigen Komponenten wie Fensterheber, Schloss und Elektronik auf einer Kunststoffträgerplatte, was Gewicht reduziert und Montageprozesse deutlich vereinfacht. Derzeit bereitet das Unternehmen den Serienstart eines elektrischen Antriebs vor, der Seitentüren automatisch öffnet und schließt. Dabei verhindert neue Sensortechnik Kollisionen und ermöglicht einen komfortablen Fahrzeugzugang. mc

www.brose.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de