B0rg Warner: Geschäftsbereich Emissions Systems-neuer Standort in Indien Ausbau der Produktlinie - AutomobilKONSTRUKTION

B0rg Warner: Geschäftsbereich Emissions Systems-neuer Standort in Indien

Ausbau der Produktlinie

Das Werk in Manesar, Indien, bietet Produktionskapazitäten für eine Vielzahl von Fahrzeugherstellern, unter anderen Maruti Suzuki, Mahindra & Mahindra, Renault, GM, Tata Motors, Fiat, Ashok Leyland und Volvo Eicher
Anzeige
BorgWarner hat am 31. Januar 2013 ein neues Werk in Manesar, Indien, eröffnet. In der bei Neu-Delhi gelegenen Anlage produziert das Unternehmen auf einer Fläche von 8000 m² Kühler, Rohre, Ventile und Module zur Abgasrückführung (AGR).

Die hundertprozentige Tochtergesellschaft von Borg Warner ersetzt die vorherige Anlage in Faridabad und bietet erweiterte Produktionskapazitäten sowie Einrichtungen für Vertrieb, Design, Test und Validierung für eine Vielzahl von lokal und international tätigen Fahrzeugherstellern, unter anderen Maruti Suzuki, Mahindra & Mahindra, Renault, GM, Tata Motors, Fiat, Ashok Leyland und Volvo Eicher. Das Unternehmen erwartet für die kommenden fünf Jahre eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate seines AGR-Geschäfts um 35 Prozent.

„Unser neuester Standort ermöglicht Borg Warner die Stärkung seiner Marktführerschaft im Bereich der AGR-Kühler und bedient die steigende Nachfrage mit einem umfassenden Angebot an AGR-Produkten für Pkw und dieselgetriebene Nutzfahrzeuge“, sagt Brady Ericson, Präsident und General Manager, Borg Warner Emissions Systems. „Unsere Investitionen in die lokalen Produktions- und Testkapazitäten ermöglichen die unmittelbare Unterstützung unserer Kunden mit maßgeschneiderten Systemlösungen.“
Moderne hubraumreduzierte Motoren erzeugen höhere Temperaturen im Brennraum, die wiederum zur Entstehung von Stickoxiden (NOX) beitragen. Die AGR-Technologien von Borg Warner unterstützen Fahrzeughersteller bei der Einhaltung der strengen Emissionsrichtlinien, indem die Abgase gekühlt und in den Brennraum rückgeführt werden. Das Resultat sind geringere Verbrennungstemperaturen und weniger NOX-Emissionen. Borg Warner deckt mit seiner Expertise bei fortschrittlichen AGR-Technologien das gesamte System ab. Die Borg Warner Ventile regulieren den Abgasstrom, der zunächst durch Rohre in den Kühler geleitet wird. Dort sinkt die Abgastemperatur auf 130 bis 175° C, bevor das Abgas wieder in den Brennraum rückgeführt wird. Die Ventilsteuerung erfolgt durch robuste und auf Haltbarkeit und Leistung ausgelegte Versteller. AGR-Systeme von Borg Warner eignen sich für nahezu jeden Anwendungsbereich vom Pkw bis zum Lkw.
Borg Warners neue und umweltfreundliche Anlage in Indien nutzt in hohem Maß natürliches Licht, ist mit stromsparender LED-Beleuchtung ausgestattet und verwendet Regenwasser zur Landschaftspflege sowie für sanitäre Einrichtungen.
Über BorgWarner
Borg Warner Inc. (NYSE: BWA), ansässig in Auburn Hills, Michigan ist tätig im Bereich Hightech Komponenten und Systeme für den Antriebsstrang. Das Unternehmen unterhält Fertigungsstätten und technische Einrichtungen an 57 Standorten in 19 Ländern und entwickelt Produkte zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs, Reduktion von Emissionen und Steigerung der Leistung.
Borg Warner, Tel.: 06128 853 75-2, E-Mail: markus.buettner@text-com.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S6
Ausgabe
S6.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de