Pirelli und Versalis erforschen Naturkautschuk auf Basis von Guayule

Alternative zu synthetischem Kautschuk

Ziel des Projekts ist es, zu erfahren, ob die Kautschukpflanze Guayule in der Reifenproduktion als Ersatz für herkömmlichen Naturkautschuk dienen kann. Hier der konventionelle Reifen Cinturato P7 Blue
Anzeige
Pirelli und Versalis (Eni) haben ein gemeinsames Forschungsprojekt vereinbart. Das Projekt untersucht den Einsatz von Naturkautschuk auf Basis von Guayule in der Reifenproduktion. Während der dreijährigen Laufzeit des Projektes wird Versalis als Exklusivlieferant eine innovative Auswahl an Naturkautschuk zur Verfügung stellen, der auf Basis von Guayule hergestellt wurde.

Pirelli wird die Tests durchführen, um die Wertigkeit dieser Materialien für die Produktion von Reifen zu ermitteln. Sobald industrielle Mengen verfügbar sein werden, wird Versalis den Guayule-basierten Naturkautschuk an Pirelli liefern. Das Unternehmen, das bereits synthetischen Kautschuk zur Produktion von Reifen an Pirelli liefert, erweitert auf diese Weise sein Produktsortiment. Die Kooperation wurde vereinbart, nachdem Versalis eine Partnerschaft mit der Yulex Corporation USA eingegangen ist. Die Yulex Corporation übernimmt die Rohstoff-Produktion und wird eine industrielle Anlage in Südeuropa bauen.
Guayule (Parthenium argentatum) ist ein nachwachsender, nicht essbarer Zwergstrauch. Er benötigt lediglich geringe Wassermengen und muss nicht mit Pestiziden behandelt werden. Dank seiner hohen Produktion an Milchsaft gilt er als alternative Quelle für Kautschuk. Im Gegensatz zum Kautschukbaum (Hevea) löst Material aus Guayule keine Latexallergie aus.
Die Vereinbarung steht im Einklang mit der Strategie von Versalis, Partnerschaften mit den Marktführern auf dem Gebiet der bio-basierten chemischen Produkte einzugehen. Ein spezieller Fokus liegt dabei auf dem Bereich der Elastomere.
Pirelli produziert bereits Reifen mit Rohstoffen aus Reishülsen (der ungenießbare Teil des Korns, der in der Regel als Brennstoff verwendet wird). Das Ziel des Unternehmens ist es, die starke Abhängigkeit von fossilen Ressourcen schrittweise zu verringern, und diese durch alternative Rohmaterialien zu ersetzen, die eine bessere Leistung bieten und in Bezug auf die Produktionsprozesse höherenStandards der ökologischen Nachhaltigkeit entsprechen.
Versalis; Tel. +39.0252031875
Pirelli
Tel. +39 02 64424270
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps


Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung


Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de