IAA 2017: Continental zieht positive Bilanz Nachwuchs arbeitet an Mobilität der Zukunft - AutomobilKONSTRUKTION

IAA 2017: Continental zieht positive Bilanz

Nachwuchs arbeitet an Mobilität der Zukunft

20170926-turnfiction-img-data.jpg
Die Nachwuchsingenieure arbeiteten mit Experten von Continental an der Mobilität der Zukunft Bild: Continental
Anzeige
Im Rahmen der IAA 2017 in Frankfurt hatte Continental mehr als 100 Studierende und Berufsanfänger eingeladen. Ziel: Das Leben und die Mobilität der Zukunft gestalten – disziplinübergreifend und visionär.

Insgesamt 103 junge Talente aus den Fachbereichen IT, Software, Elektrotechnik, Maschinenbau, Physik, Wirtschaftswissenschaften und Umweltmanagement traten vom 14. bis zum 24. September 2017 in vier Wettbewerben gegeneinander an: „Smart Paradise Challenge“, „Connecting Minds“, „Cloud Hackathon“ sowie „Electrification Challenge“. Die Teilnehmer – ausgewählt aus 264 Bewerbern, 13 % von ihnen Berufsanfänger, 87 % Studenten – widmeten sich den Trendthemen Vernetzung und Elektrifizierung und nahmen die Herausforderung an, grenzenlos und mutig zu denken.

Veranschaulichten die Nachwuchsingenieure bei der „Smart Paradise Challenge“ mit Legosteinen als Kreativtechnik Lösungen für eine ressourcenschonende Zukunft, so ging es bei „Connecting Minds“ um die Frage, wie die virtuelle Realität die Zusammenarbeit der Menschen verändert.

Zwölf junge Menschen, zwei Teams, ein Co-Working-Space, Virtual-Reality-Brillen, Laptops, zwei Tage Zeit: Das war der Rahmen, in dem die Connecting-Minds-Teilnehmer ihrer Kreativität und ihrem Talent freien Lauf ließen und der Jury von Continental zwei Konzepte präsentierten – eine virtuelle 3D-Mindmap und einen virtuellen Messestand. Die Teilnehmer des „Cloud Hackathon“ und der „Electrification Challenge“ brachten ihre Ideen für eine cloudbasierte Fahrzeug-App und die Reichweitenoptimierung von elektrischen Antriebssträngen ein und konnten diese auch gleich praxisnah im Bordcomputer von Continental überprüfen.

„Wir haben gezeigt, was Continental alles zu bieten hat, wie vielseitig Tätigkeitsfelder und Karrierewege bei uns sind“, sagt Personalvorstand Dr. Ariane Reinhart. Beeindruckt zeigte sie sich sowohl von der Qualifikation der Teilnehmer als auch von den ganz unterschiedlichen Arten, Ideen umzusetzen und Probleme zu lösen. „Uns interessieren die Herangehensweisen junger Menschen, gerade auch unkonventionelle Ansätze“, unterstrich Reinhart. „Davon habe ich hier eine Menge gesehen.“

www.continental-corporation.com

Anzeige

Aktuelles Whitepaper

Schmierstoffe für anspruchsvolle Automobilanwendungen

Aktuelle Ausgabe

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de