Kombifilter für Feinstaub und NO2 könnte Fahrverbote in Innenstädten vermeiden

Mann+Hummel-Filter senken NO2-Belastung an Straßen

Fine_dust_eater_stationary_MANN+HUMMEL_Ludwigsburg_view_02.jpg
Der Filter Cube III vor dem Technologiezentrum von Mann+Hummel fängt jetzt auch Stickstoffdioxid aus der Luft auf Bild: Mann + Hummel
Anzeige

Mann+Hummel setzt bereits seit Ende letzen Jahres Filter Cubes am Stuttgarter Neckartor ein, welche die Feinstaubkonzentration senken. Nun verbessern die Filterspezialisten die Cubes mit einem Kombifiltermedium, das mit hochporösen Aktivkohlelagen zusätzlich NO2 adsorbiert. Der Filter bindet über 80 Prozent des NO2 und des Feinstaubs aus der per Ventilator angesaugten Luft. Die Innovation trägt zum Gesundheitsschutz von Menschen bei und könnte Fahrverbote in Innenstädten überflüssig machen. Durch ein modulares System können mehrere Filter Cubes übereinander zu einer Filtersäule verbaut werden. Mit drei Elementen lassen sich so 14.500 m3 Luft in der Stunde reinigen. Prof. Achim Dittler, Institutsleiter „Gas-Partikel-Systeme“ am Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik am Karlsruher Institut für Technologie, ist im Rahmen des Pilotprojekts am Stuttgarter Neckartor an Messungen und Auswertungen beteiligt. Er bekräftigt die ersten Ergebnisse: „Nach Auswertung erster Messungen können wir nachweisen, dass die Minderungswirkung von 30 Prozent im Nahbereich und über 10 Prozent in der Fläche erreicht wird.“ Die positiven Zwischenergebnisse der Feinstaubfiltration lassen sich analog auf die Wirksamkeit der Technologie zur Senkung der NO2-Konzentration übertragen. Das bestätigen Simulationsergebnisse eines unabhängigen Ingenieurbüros. mc

www.mann-hummel.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de