Simulationssoftware einfach an Antriebssystemprüfstände koppeln IPG bringt die Realfahrt an den Prüfstand - AutomobilKONSTRUKTION

Simulationssoftware einfach an Antriebssystemprüfstände koppeln

IPG bringt die Realfahrt an den Prüfstand

Das Dyno Interface ermöglicht die Integration der Simulationsumgebungen CarMaker, TruckMaker und MotorcycleMaker von IPG Automotive an Antriebssystemprüfständen Bild: IPG Automotive
Anzeige
IPG Automotive, Lösungsanbieter für den virtuellen Fahrversuch, hat mit dem Dyno Interface eine Schnittstelle zur Integration der Simulationssoftware CarMaker, TruckMaker und MotorcycleMaker an Motor-, Antriebsstrang- und Rollenprüfständen entwickelt. Mit dem Dyno Interface stellt das Karlsruher Unternehmen eine Lösung vor, um reale Testfahrten reproduzierbar und zugleich mit großer Flexibilität an den Prüfstand zu verlagern. Damit können die sich ergänzenden Vorteile von Simulation und realem Fahrversuch optimal kombiniert und für die Entwicklung und das Testen neuer Antriebssysteme genutzt werden.

Mit der CarMaker-Produktfamilie bietet IPG Automotive Simulationslösungen, die sich durchgängig im gesamten Fahrzeugentwicklungsprozess einsetzen lassen. Trotz flexibler Variation von Fahrzeug- und Streckendaten, Fahrerverhalten oder Betriebsstrategien bleibt der Fahrversuch mit den offenen Integrations- und Testplattformen CarMaker, TruckMaker und MotorcycleMaker jederzeit reproduzierbar. Damit stellt der virtuelle Fahrversuch die effiziente Fahrzeugentwicklung zu jedem Zeitpunkt im Prozess sicher.
Mit dem Dyno Interface können die Simulationsumgebungen jetzt sicher und benutzerfreundlich an Motor-, Antriebsstrang- und Rollenprüfständen unterschiedlicher Hersteller integriert und somit virtuelle Fahrzeugprototypen und Realfahrsimulation am Prüfstand genutzt werden. Die Methode eignet sich für RDE- und Realverbrauchsuntersuchungen, auch in frühen Phasen des Entwicklungsprozesses ohne verfügbare Fahrzeugprototypen. Die spezifisch für den Prüfstandsbetrieb entwickelte Schnittstelle ermöglicht eine Closed-Loop-Einbindung des zu prüfenden Systems in den virtuellen Fahrzeugprototyp in Echtzeit und bringt so die Realfahrt samt Fahrer, Fahrzeug und Straße an den Prüfstand.
Das Dyno Interface enthält ein integriertes Sicherheitskonzept, das den fehlerfreien Datenaustausch zwischen Prüfstand und Simulationssoftware gewährleistet, sowie diese kontinuierlich überwacht. Es werden dafür verschiedene Bussysteme, beispielsweise EtherCAT oder CAN, zur Datenübertragung zwischen Simulation und Prüfstand unterstützt. Der Bediener kann die virtuelle Testfahrt während des Prüflaufes in Echtzeit am Bildschirm beobachten.
Das Dyno Interface ist eine flexible Lösung zur Einbindung der Realfahrsimulation an bestehenden und neuen Prüfständen. Sie ermöglicht sowohl den manuellen als auch den komplett automatisierten Prüfstandsbetrieb sowie eine integrierte Verwendung von DoE- und Optimierungstools beim Testen und Kalibrieren. Mithilfe der Schnittstelle können Entwicklung und Test im gesamten Entwicklungsprozess – und somit auch Konzeptuntersuchungen in frühen Phasen – trotz komplexer Anforderungen effizient durchgeführt werden.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S6
Ausgabe
S6.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de