Standheizungen von Webasto für alle Toyota Modelle erhältlich

Eiskratzer adieu

Mit einer Standheizung schmelzen Schnee, Frost und Eis und die Scheiben tauen ab. Anschließend fließt das warme Wasser weiter zum Motor, der sich so ebenfalls erwärmt (Bild: Toyota)
Anzeige
Mit den Standheizungen für Webasto liegen Toyota Fahrer im Winter ganz vorn: Sie steigen in ein bereits vorgewärmtes Fahrzeug ein, während der Nachbar noch mit dem Entfernen von Eis und Schnee beschäftigt ist. Toyota hat für jedes seiner Modelle vom Kleinstwagen iQ bis zum Transporter eine hochwertige Standheizung von Webasto im Programm.

Die Vorteile einer Standheizung gehen weit über die angenehme Temperierung des Innenraums hinaus. So sind beschlagene Scheiben und dadurch eingeschränkte Sicht in den ersten Minuten nach Fahrtantritt kein Thema mehr. Auch Umwelt und Motor profitieren von einer Standheizung. Ein vorgewärmter Motor braucht gerade in der Startphase deutlich weniger Kraftstoff und wird von schädigenden Kaltstarts verschont. Die Spritersparnis durch den vorgewärmten Motor kompensiert fast vollständig den Mehrverbrauch in der Heizphase. Übrigens sorgt die Standheizung auch im Sommer für Wohlfühlklima: Dann verhindert ihre Lüftungsfunktion Hitzestaus und Backofen-Temperaturen.
Die speziell auf die Toyota Fahrzeuge abgestimmten Heizungen können vor Fahrtbeginn mittels Fernsteuerung gestartet werden. Der Käufer hat die Wahl zwischen drei verschiedenen Bedienelementen: Mit „Thermo Call“ lässt sich die Heizung über eine App vom Smart-Phone aus steuern. Die Fernbedienung Telestart T91 verfügt über eine Reichweite von 1.000 Metern und Rückmeldefunktion. Die komfortable Telestart T100 HTM ist eine intelligente Fernbedienung mit ebenfalls bis zu 1.000 Metern Reichweite. Sie berechnet darüber hinaus den Einschaltzeitpunkt des Heizgerätes auf Basis der aktuellen Umgebungstemperatur und bietet eine Temperaturabfrage sowie eine Rückmeldefunktion. Mit der Komfort-Vorwahluhr kann bis zu 24 Stunden im Voraus für bis zu drei Termine am Tag eine Startzeit eingestellt werden.
Alle Webasto Standheizungen funktionieren nach dem gleichen Prinzip: Nach Aktivierung über das Bedienelement bildet sich im Brennraum der Heizung eine Flamme. Das Kühlwasser des Fahrzeugs wird durch die Heizung geleitet und erhitzt. Das aufgewärmte Kühlmittel strömt weiter zum Wärmetauscher der Fahrzeugheizung, von wo aus die Wärme über das Gebläse direkt in den Fahrgastraum geleitet wird.
Toyota; Telefon: +02234 102-0; E-mail: toyota-d-presse@ toyota.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S5
Ausgabe
S5.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de