Adaptive Lichtsysteme auf LED-Basis

Das Licht denkt um die Kurve

Anzeige
Adaptive Lichtsysteme sollen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. Mit der Oslon Black Flat S hat Osram Opto Semiconductors jetzt eine Lösung für adaptive Frontscheinwerfer-Systeme (AFS) auf Basis einer einzigen LED entwickelt. Sie erweitert die Leistungseigenschaften im Bereich der dynamischen Lichtausrichtung an Straßen- und Kurvenverläufen.

Mit einer frontalen und seitlichen Lichtabgabe bieten adaptive Frontscheinwerfer-Systeme (AFS) dem Fahrer ein besseres Sichtfeld nach vorn und auf den Fahrbahnrand. In Kombination mit adaptivem Fernlicht (ADB – Adaptive Driving Beam) verhindern sie darüber hinaus, dass entgegenkommende oder vorausfahrende Fahrzeuge geblendet werden. Wesentliche Grundlage dafür bildet die LED-Technologie. Laut Herstellerangaben ist die Oslon Black Flat S die erste oberflächenmontierbare LED mit bis zu fünf individuell steuerbaren Chips. Als Grundlage für AFS- bzw. ADB-Systeme ermöglicht sie es, das Licht intelligent zu steuern – durch die automatische, separate Zu- und Abschaltung einzelner Lichtsegmente entsprechend der Verkehrssituation.

Mehr Sicherheit und Komfort
„Durch bessere Sicht und geringere Blendwirkung bieten adaptive Frontscheinwerfersysteme wie ADB Autofahrern und anderen Verkehrsteilnehmern mehr Sicherheit und Komfort“, erklärt Thomas Christl, Produktmanager bei Osram Opto Semiconductors. Adaptives Fernlicht sei eine der fortschrittlichsten AFS-Technologien. „Obwohl die Lichtverteilung praktisch identisch mit einem permanent eingeschalteten Fernlicht ist, wird dieser Effekt von entgegenkommenden Fahrzeugen lediglich als normales Abblendlicht wahrgenommen.“ Mittels der integrierten Kamera erkenne das ADB-System andere Fahrzeuge und Hindernisse. „Hindernisse werden gezielt angestrahlt, um die Sicherheit zu steigern“, ergänzt Christl, „während das Scheinwerferlicht für entgegenkommende Fahrzeuge so abgeblendet wird, dass sie nicht behindert werden.“
Neue Chip-Technologie ermöglicht höhere Lumenwerte
Die Oslon Black Flat S kombiniert die Eigenschaften des Oslon-Black-Flat- und des Ostar-Gehäuses. Die neue Chip-Technologie von Osram Opto Semiconductors benötigt zudem keine Aussparung für die Kontaktierung mit dem Bonddraht. Dadurch vereinfacht sie das optische Design und ermöglicht höhere Lumenwerte.
Die erzeugte Wärme wird durch das optimierte Layout der thermischen Pads effektiv abgeleitet. Dies verbessert die Licht-Homogenität und steigert die Zuverlässigkeit. Die Kombination aus verbessertem thermischen Management und oberflächenmontierbarer Standardverarbeitung reduziert die Systemkosten, sodass die neuen Funktionalitäten kostengünstig mit Standard-SMT-Prozessen integriert werden können.
http://hier.pro/hP50i
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S5
Ausgabe
S5.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de