Startseite » Testen+Prüfen »

Prozessrechner von Smart Testsolutions erweitert CVM-System

Spannungsüberwachung an Brennstoffzellen
Prozessrechner von Smart Testsolutions erweitert CVM-System

Prozessrechner-Smart-Testsolutions
Der Slim Master arbeitet im Temperaturbereich -20 bis +50 Grad Celsius und ist nicht speziell gegen das Eindringen von Wasser geschützt Bild: Smart Testsolutions/Emanuel Zifreund
Anzeige

(jg) Die Smart Testsolutions GmbH, Stuttgart, erweitert seine Produktfamilie für die Spannungsüberwachung an Brennstoffzellen (Cell Voltage Monitoring, CVM) um den schlanken Prozessrechner Slim Master. Dieser ist für den Einsatz an Brennstoffzellen-Prüfständen oder als mobiles Diagnosemodul optimiert. Der Rechner erweitert den CAN-Bus basierten Messbetrieb eines CVM-Systems des Anbieters um komplexe Datenanalysefunktionen. Zudem ermöglicht er eine sehr schnelle Datenübertragung via Ethernet. Die integrierte Skriptverabeitung ermöglicht im CVM-System eine große Bandbreite weiterer Funktionen, ohne dass ein PC eingebunden werden muss. „Mit seinen besonderen Eigenschaften, der sehr schlanken Bauweise und dem attraktiven Preis bietet sich der Slim Master vor allem für Prüfstandsanwendungen und den mobilen Einsatz als Diagnosemodul an“, berichtet Smart-Testsolutins-Geschäftsführer Wolfgang Neu.

Der Slim Master arbeitet im Temperaturbereich -20 bis +50 Grad Celsius und ist nicht speziell gegen das Eindringen von Wasser geschützt

Der Slim Master arbeitet im Temperaturbereich -20 bis +50 Grad Celsius und ist nicht speziell gegen das Eindringen von Wasser geschützt. Dafür kostet er nur etwa die Hälfte des CVM Master Moduls, das das Unternehmen bereits seit mehreren Jahren im Portfolio hat. Im Preis enthalten sind ein Realtime-Betriebssystem mit Treibern für die Messmodule und die CAN/LVDS und Ethernet-Protokolle, sowie ein Webserver zur Ausführung der optionalen CVM-App. Möglich wird der deutlich günstigere Preis auch durch die Verwendung handelsüblicher Steckverbinder und Kabel. Zum Einsatz kommen RJ45-Stecker für die LAN-Anbindung, SUB-D für CAN und die Kommunikation mit den Intelli-Probe-Messmodulen sowie M8 für die Stromversorgung. Außerdem verfügt auch dieser Prozessrechner über einen Weitbereichsspannungseingang von 7 bis 36 V. Ein weiterer Vorteil der neuen Prozess-Baugruppe: sie ist deutlich flacher gebaut als das Master Modul und somit leichter unterzubringen und zu transportieren.

Kontakt:

Smart Testsolutions GmbH
Rötestraße 17
70197 Stuttgart
Tel. +49 711 25521–10
info@smart-ts.de
www.smart-testsolutions.de

Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de