Ermüdungsprüfung an Motor-Komponenten

Einfach zur Wöhlerkurve

Anzeige
Der Hochfrequenzpulsator „Amsler“ mit Prüffrequenzen bis 300 Hz prüft die Schwingfestigkeit im Zeit- und Dauerfestigkeitsbereich von Motor-Komponenten wie Kurbelwellen, Pleuels oder Schrauben. Typisches Beispiel ist der Dauerschwingversuch nach DIN 50100 (Wöhlerkurve) im Zug-, Druck-, Schwell- und Wechsellastbereich. Der Amsler steht in fünf Baureihen mit Prüfkräften von 5 bis 550 kN zur Verfügung. Er benötigt nur etwa 2 % der Energie von servohydraulischen Prüfmaschinen. Da keine Zusatzaggregate für Hydraulik oder Kühlwasser notwendig sind, ist die Installation einfach. Gleiches gilt für die Bedienung durch die Prüfsoftware „Testxpert“.

Zwick; Telefon: 07305 10-763; E-Mail: wolfgang. moersch@zwick.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de