Startseite » Produktion »

OEM spart 577.000 Euro pro Jahr mit NSK-Linearführungen in der Teilereinigung

Linearführungen in der Teilereinigung
OEM spart halbe Million mit NSK-Linearführungen

Anzeige
In der Teilereinigung der Motorenproduktion eines Automobilwerkes kam es zu durchschnittlich vier Ausfällen der Linearführungen pro Monat. Nach dem Umstellen auf NH-Linearführungen von NSK laufen die Anlagen jetzt störungsfrei – und das Werk spart jährlich rund 577.000 Euro.

Gerald Scheffels, Fachjournalist in Wuppertal

Eine von zwei vollautomatischen Teilewaschanlagen reinigt die Motorblöcke nach dem mechanischen Bearbeiten, die andere die Zylinderköpfe. Dabei wird ein hoher Durchsatz erreicht. Angesichts der Ausfälle, die starke Auswirkungen auf die Produktivität der gesamten Linie hatten, baten die Verantwortlichen beim OEM die Experten von NSK um eine fachkundige Einschätzung. Das taten sie im Rahmen des „AIP-Programms“ (Added Value Programme).

Die Untersuchung zeigte, dass die Linearführungen, die an der Unterseite der Maschinen angebracht sind, stark korrodierten. Verursacht wurde die Korrosion durch eine Mischung aus Reinigungschemikalien, Kühlschmierstoffen und Metallrückständen. Die Oxidation führte zum Festfressen der Linearführungen, die daraufhin ausgetauscht werden mussten, was jedes Mal Stillstandszeiten zur Folge hatte.

Teilereinigungs-Chemie griff Linearführungen an

Das Spezialistenteam von NSK empfahl daher den Einsatz von Linearführungen der NH-Serie in hartverchromter Ausführung. Diese Linearführungsbaureihe zeichnet sich durch Merkmale wie eine speziell entwickelte Kugelrillengeometrie aus. Das führt zu einer (im Vergleich zur Vorgängerbaureihe) um bis zu 30 % höheren dynamischen Tragzahl und einer verdoppelten Lebensdauer. Außerdem sind diese Linearführungen trotz der hohen Leistungsdichte sehr kompakt und leicht.

Zu den Eigenschaften der NH-Serie gehört es auch, dass sie mit unterschiedlichen Beschichtungen lieferbar ist und damit an den Einsatz unter rauen Umgebungsbedingungen angepasst werden kann. In diesem Fall empfahl NSK eine Hartverchromung, weil sie ein hohes Maß an Korrosionsbeständigkeit und somit die Voraussetzung für eine erhöhte Lebensdauer bietet.

Jetzt wartungsfrei dank K1-Schmiereinheit

Die NH-Linearführungen mit einer Länge von 360 mm sind außerdem mit einer doppelten Abdichtung, Stahlabstreifern und der von NSK entwickelten K1-Schmiereinheit ausgestattet. Diese Schmiereinheit bietet sich bei Anwendungen an, bei denen ein regelmäßiges Nachschmieren schlecht möglich ist oder bei denen konventionelles Fett leicht ausgewaschen werden kann.

Eine erfolgreiche sechsmonatige Testphase ohne jegliche Ausfälle zeigte, dass der Einsatz von Linearführungen der NH-Serie an den Teilereinigungsanlagen für erhebliche Einsparungen sorgt. Wenn man die Kosten für Produktionsstillstand, Ersatzteile, Aufwand für den Austausch und zusätzliche Schmierung einrechnet, spart der Automobilhersteller jetzt pro Jahr mehr als umgerechnet 577.000 Euro.

NSK Deutschland GmbH
Harkortstrasse 15
40880 Ratingen
Tel.: +49 2102 4810
info-de@nsk.com
www.nskeurope.de

Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de