Neue Hoch-g-Beschleunigungssensoren erhöhen Schutz für Fahrzeuginsassen

Mit diesen Bosch-Chips lösen Airbags früher aus

Bosch.jpg
Bild: Bosch
Anzeige

Die neue Generation von Hoch-g-Beschleunigungssensoren der SMA7xy-Sensorfamilie basiert auf der MEMS-Technologie von Bosch. Verglichen mit der Vorgänger-Generation verarbeiten die Sensoren die Signale doppelt so schnell. Der SMA760 erkennt präzise Front- und Seitenaufpralle, der SMA720 verfügt hingegen über einen x- und einen z-Kanal, um die Beschleunigung entlang der vertikalen Achse zu messen. Damit ergänzt der SMA720 den SMI860-Sensor, um Fahrzeugüberschläge zu erkennen. Beide Sensoren unterstützen die Standard Schnittstelle SafeSPI für die Kommunikation. Alle Sensoren der SMA7xy-Familie erfüllen die Anforderungen für die Sicherheitsstufe ASIL D gemäß ISO-Standard 26262 und entsprechen der Spezifikation VDA AK-LV27. Die PSI5-Sensorversionen für den Einsatz in der Peripherie decken je nach Ausführung einen Messbereich von 30, 60, 120, 240 oder 480 g ab. Für mehr Flexibilität im Design werden eine ganze Reihe an Befestigungsoptionen angeboten: Die Sensoren können beispielsweise auch hochkant verbaut werden, um Platz zu sparen. Die peripheren Sensoren sind in zahlreichen Varianten verfügbar: mit zwei Gehäuseoptionen, vier Konfigurationen hinsichtlich der Sensorachsen, mehreren Messbereichsvarianten und mehr als 80 verschiedenen PSI5-Betriebsarten. mc

www.bosch-semiconductors.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de