Geburtsstunde von Fahrerassistenzsystemen: Weltpremiere 1978 in der Mercedes-Benz S-Klasse Mercedes-Benz/Bosch: 40 Jahre Anti-Blockier-System - AutomobilKONSTRUKTION

Geburtsstunde von Fahrerassistenzsystemen: Weltpremiere 1978 in der Mercedes-Benz S-Klasse

Mercedes-Benz/Bosch: 40 Jahre Anti-Blockier-System

ABS-Versuche_im_Werk_Stuttgart-Untertürkheim_der_Daimler-Benz_AG_mit_einer_S-Klasse_Limousine_der_Baureihe_116._Beim_Bremsen_in_Kurven_erhält_das_Anti-Blockier-System_die_Fahrstabilität_und_Lenkbarkeit,_sofern_die_physikalisch_mögliche_Kurvengeschwindigke
ABS-Versuche im Werk Stuttgart-Untertürkheim der Daimler-Benz AG mit einer S-Klasse Limousine der Baureihe 116. Beim Bremsen in Kurven erhält das Anti-Blockier-System die Fahrstabilität und Lenkbarkeit, sofern die physikalisch mögliche Kurvengeschwindigkeit nicht bereits überschritten wird Bild: Mercedes-Benz
Anzeige

Im August 1978 stellten Mercedes-Benz und Bosch in Untertürkheim das Anti-Blockier-System (ABS) vor. Dieses digitale Fahrassistenzsystem war eine Weltinnovation und definiert die Partnerschaft von Fahrer und Automobil neu. In der S-Klasse der Baureihe 116 war ABS ab Ende 1978 erhältlich. Zwei Jahre später war es in sämtlichen Personenwagen der Stuttgarter Marke auf Wunsch erhältlich. 1981 stellte Mercedes-Benz das Anti-Blockier-System für Nutzfahrzeuge vor und ab Oktober 1992 war ABS in allen Personenwagenmodellen der Marke Serienausstattung. Mit dem Anti-Blockier-System beginnt der umfassende Siegeszug digitaler Assistenzsysteme in Mercedes-Benz-Automobilen. Neue Systeme wie die Antriebs-Schlupf-Regelung ASR (1985), das Elektronische Stabilitäts-Programm ESP (1995), der Bremsassistent BAS (1996) und der Abstandsregeltempomat Distronic (1998) greifen unter anderem auch auf die Sensoren des ABS zu. Dazu kommen immer mehr und immer leistungsfähigere Sensoren, beispielsweise der Gierratensensor des ESP, das Radar der Distronic sowie später Kamerasysteme, Ultraschall und GPS. Immer wieder setzt Mercedes-Benz seit 1978 mit einzelnen digitalen Fahrassistenzsystemen Maßstäbe für die gesamte Branche. Das gilt auch für die intelligente Verknüpfung der Lösungen zu übergeordneten Systemen. Was mit dem integralen Sicherheitsansatz um die Jahrtausendwende beginnt, führt über das präventive Sicherheitssystem Pre-Safe bis zum heutigen Intelligent Drive Next Level. mc

www.mercedes-benz-classic.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de