Übergang von Spiegeln zu Wellenleitertechnologie ermöglicht Integration in Fahrzeugcockpits Continental verbessert Head-up-Display - AutomobilKONSTRUKTION

Übergang von Spiegeln zu Wellenleitertechnologie ermöglicht Integration in Fahrzeugcockpits

Continental verbessert Head-up-Display

Conti.jpg
Mit der Wellenleitertechnologie erreicht Continental Geräteabmessungen mit einem Volumen von 10 l, während die herkömmliche Spiegeltechnik oft noch ein Volumen von rund 30 l erzwingt Bild: Continental
Anzeige

Continental demonstriert erstmals ein automobiltaugliches, auf Wellenleitertechnologie basiertes Head-up-Display (HUD) als vollfarbigen Demonstrator. Entwickelt wurde der Demonstrator gemeinsam mit Digi Lens, einem Unternehmen, das Projektionstechnologie basierend auf holografischen Gitterstrukturen anbietet. HUDs mit grafischen Einfügungen in der realen Verkehrsansicht (Augmented Reality, AR) unterstützen den Fahrer intuitiv: Die Einbettung der Augmentierungen in die reale Ansicht lässt den Fahrer sofort erfassen, wo und warum seine Aufmerksamkeit gefordert ist. Virtuelle Navigationshinweise auf der Fahrbahn erleichtern etwa das Fahren und erhöhen die Sicherheit. Beim automatisierten Fahren macht ein AR-HUD auf Wunsch transparent, was das Auto „sieht“ und „plant“. Der aktuelle Demonstrator ermöglicht Anzeigen in einem Bereich von 2,60 m x 0,87 m bei einer Projektionsdistanz von 10 m und löst das bisherige Größenproblem von AR-HUD. Im Zuge der fortlaufenden Entwicklung werden sukzessive die verbleibenden weiteren Anforderungen für den Fahrzeugeinsatz umgesetzt. mc

www.continental-corporation.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S6
Ausgabe
S6.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de