Profibus Master für FPGA

Ohne spezifische Feldbus Asics

Anzeige
Das Softwarepaket besteht aus einem IP-Core für die Bus Control Logic und dem vollständigen Protokollstack, der auf einem Fpga-internen Prozessor abläuft. Die Controller-Applikationssoftware kann wahlweise extern oder ebenfalls im Fpga realisiert werden und ist ganz einfach über ein Dual-Port-RAM-Interface anzubinden. Protokollseitig werden Profibus DP-V0, DP-V1 und DP-V2 unterstützt. Die Bus Control Logic steht auch in einer Variante mit Linienredundanz zur Verfügung.

Mit diesem neuen Angebot, das auf einer Vielzahl marktgängiger Fpgas lauffähig ist, machen sich Hersteller unabhängig von Spezialbauteilen und profitieren von der höheren Integrationsdichte, da sich im selben Fpga neben der Profibus-Anschaltung auch produktspezifische Funktionen in Software und Hardware realisieren lassen.
Halle 1, Stand 352
Softing, Tel.: 089 45656-365,
E-Mail: stephanie.widder@ softing.com
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de