Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zur Herstellung von Elektroantrieben Henkel treibt Technologien für E-Mobilität voran - AutomobilKONSTRUKTION

Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zur Herstellung von Elektroantrieben

Henkel treibt Technologien für E-Mobilität voran

HENPR051a_1211119.jpg
Bild: Henkel
Anzeige

Henkel investiert aktiv in neue Technologien und Produkte für die effiziente Großserienfertigung sicherer und zuverlässiger Elektroantriebssysteme. Neben Flächendichtungen, Wärmeleitmaterialien, Klebstoffen und Imprägnierharzen für die Batteriepacks der nächsten Generation bietet Henkel auch bestehende und neue Produkte sowie Technologien für Elektroantriebsmodule, Elektromotor, Leistungselektronik und Getriebe zu einer kompakten E-Achse kombinieren. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen seine Kunden auch in Form von konstruktiven Designs und Empfehlungen für Prozessanforderungen, zum Beispiel hinsichtlich Dosieranlagen und Prozessparamater für die automatisierte Großserienproduktion. Das Portfolio konzentriert sich auf die sechs Bereiche:

  • Flächendichtungen: etwa Loctite AA 5820, das insbesondere für die zuverlässige Abdichtung von Bauteilen aus unterschiedlichen Werkstoffen oder beliebige Flanschdesigns bei Elektroantriebsgehäusen geeignet ist. Der Polyacrylatdichtstoff zeigt gute Beständigkeit gegen Öle, einschließlich Automatik-Getriebeölen, und widersteht Temperaturen von -40 bis +150 °C.
  • Vergussmassen: Ein weiteres Polyacrylat – Loctite AA 5831 – dient zum Schutz und zur Fixierung von Teilen im Elektromotor bzw. in der elektronischen Steuereinheit des Wandlers. Das Produkt eignet sich für Vergussvorgänge in der Großserienproduktion und härtet unter UV-Licht und Feuchtigkeit binnen weniger Sekunden aus. Für den Statorverguss beim Elektromotor eignet sich das zweikomponentige epoxidbasierte Loctite PE 8082, das mit seiner Wärmeleitfähigkeit von 1 W/mK zu einer deutlichen Senkung der Betriebstemperatur beiträgt.
  • Leiterplattentechnologien: Hier werden Schutzbeschichtungen, Wärmeleitmaterialien, Niederdruckvergussmassen und Löttechnologien der nächsten Generation für die Wandler-Steuereinheit bei Elektroantrieben angeboten.
  • Imprägnier-Services: Die Loctite Impregnation Solutions (LIS) nutzen unter Vakuum die Fließfähigkeit niedrigviskoser Polymerharze zum Ausfüllen von Mikroporen und -hohlräumen und zur dauerhaften Imprägnierung von Komponenten wie Alugussgehäusen von Elektroantrieben gegen übliche Flüssigkeiten im Automobilbereich. Henkel betreibt weltweit 30 LIS-Service-Center, die gemäß IATF 16949, ISO 14001 und OHSAS 18001 zertifiziert sind.
  • Magnetverklebung: Loctite EA 9497 wird zur Verklebung von Magneten im Elektromotor verwendet. Der zweikomponentige Epoxidklebstoff kombiniert Langzeitzuverlässigkeit mit einem Betriebstemperaturbereich zwischen -55 und +200 °C sowie einer hohen Festigkeit und guten Chemikalien- und Ölbeständigkeit. Dank seiner Wärmeleitfähigkeit unterstützt er zudem ein effizienteres Wärmemanagement.
  • Reiniger und Schmierstoffe: Das Portfolio an Kühlschmierprodukten und Teilereinigern trägt zu einer größeren Sauberkeit der Teile über den gesamten Prozess hinweg bei, um die Einhaltung enger Toleranzen und die Reduzierung von Rückständen auf den Teilen zu gewährleisten, insbesondere bei der Anwendung auf empfindlichen Elektroantriebsmodulen. mc

www.henkel.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S6
Ausgabe
S6.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de