Variable Ventilsteuerung reduziert Kraftstoffverbrauch

Ottomotoren sprechen besser an

Anzeige
Die variable Ventilsteuerung „Univalve“ bietet als rein mechanisches System viel Potenzial zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs, respektive der CO2-Emissionen und verbessert zudem das Ansprechverhalten insbesondere von Ottomotoren. Die Univalve wurde an Saug- und Turbomotoren entwickelt; Erprobungen am Vollmotor wurden mit ersten Herstellern durchgeführt. Die Steuerung kann laut Anbieter mit vertretbarem Aufwand an viele Motoren adaptiert werden und ist durch zahlreiche deutsche und internationale Schutzrechte abgesichert.

Halle 8; Stand F04
Kolbenschmidt Pierburg; Telefon: 07132 33-3140; E-Mail: folke.heyer@de.kspg.com
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de