Modulares Batteriesystem für Elektro-Sportwagen

Keine Gefahr durch Spannung und Strom

Anzeige
RUF Automobile, Pfaffenhausen, hat eine Pilotserie von sieben elektrisch betriebenen Sportwagen mit einem Batterie-Management-Systemen für eine Lithium-Ionen-Batterie von 36,6 kWh ausgestattet. Die Lösung bietet Schutz vor den Gefahren, die von hohen Spannungen und Strömen sowie von den Batteriezellen selbst ausgehen können. Die von einem Sportwagen erwartete Leistungsfähigkeit bis 250 kW sowie die von jedem Pkw geforderte Lebensdauer gelten auch für das Batteriesystem. Um dies zu erfüllen, ist eine thermische Kontrolle erforderlich, welche sowohl eine Kühlung als auch eine Heizung der Batteriezellen erlaubt. Durch einen modularen Ansatz gelang die Erfüllung aller Anforderungen an Sicherheit, Wartbarkeit und Lebensdauer.

STW; Telefon: 08341 9505-28; E-Mail: marlene.steinle@ sensor-technik.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de