Kunststoff für kleinformatige Hochleistungskomponenten

Komplexität ohne Spanen

Anzeige
Der Werkstoff „Eltimid“ findet Einsatz in anspruchsvollen, kleinformatigen Hochleistungskomponenten im Automobilbereich wie Dichtungen, Ventilsitze in Getrieben, Elektronik-Steckverbindungen oder Anlaufscheiben. Dank einer „Direct-Forming“-Produktion können komplexe Bauteile ohne anschließende spanabhebende Nachbearbeitung wirtschaftlich in Serie produziert werden. Eine Temperaturbeständigkeit von 260 °C im Dauergebrauch (Spitzen sogar bis 400 °C) macht Eltimid insbesondere für Bauteile interessant, die bei hohen Einsatztemperaturen Verwendung finden. Der Werkstoff ist nahezu beständig gegenüber allen im Automotivebereich eingesetzten Chemikalien wie Kraftstoffen, Reinigungsmitteln oder Säuren. Eltimid eignet sich auch als Ersatz für Bauteile aus Metallen, Verbundwerkstoffen, einfacheren Kunststoffen oder Keramik.

Handtmann Elteka; Telefon: 07351 34272-0; E-Mail: info.elteka@ handtmann.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de