Nanokristalliner Magnetwerkstoff für stromkompensierte Entstördrosseln

Um Faktor 3 reduziertes Bauvolumen

Anzeige
Stromkompensierte Entstördrosseln sind mit dem nanokristallinen Magnetwerkstoff „Vitroperm“ aufgebaut. Dieses Kernmaterial zeichnet sich durch Permeabilitätswerte u003E150 000 und eine hohen Sättigungsinduktion aus. Gegenüber herkömmlichen Ferrit-Werkstoffen ermöglichen die Materialeigenschaften von Vitroperm ein um den Faktor 3 reduziertes Bauvolumen. Eine Curie-Temperatur von 600 °C erlaubt zudem den Einsatz im Motorraum. Ströme von u003E100 A und Betriebstemperaturen bis 180 °C stellen für die Drosseln kein Problem dar. Es lassen sich besonders kleine und leistungsfähige EMV-Filter mit guten Langzeiteigenschaften und hoher Temperaturkonstanz bauen, wodurch die Zuverlässigkeit verbessert und der Wirkungsgrad gesteigert werden kann.

Vacuumschmelze; Telefon: 06181 38-0; E-Mail: info@vacuumschmelze.com
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S5
Ausgabe
S5.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de