BorgWarner reagiert mit lokaler Entwicklungskompetenz

Turbolader für spezielle Anforderungen in Brasilien

Anzeige
BorgWarner unterstützt Automobilhersteller, die Anforderungen des brasilianischen Inovar-Auto-Programms zu erfüllen, die darauf abzielen, technologische Entwicklungen auf dem Heimatmarkt weiter voranzutreiben. Konzipiert für Ottomotoren mit 0,8 bis 1,6 l Hubraum, kommen die neuen Flex-Fuel-Turbolader erstmals Mitte 2015 bei einem großen, weltweit agierenden Automobilhersteller zum Einsatz.

Flex-Fuel-Fahrzeuge werden in Brasilien entweder durch Benzin mit einem Ethanolanteil von 25 % oder reinem Ethanol betrieben. Hohe Mengen dieses Kraftstoffs können jedoch im Vergleich mit anderen Kraftstoffen gesteigerte Korrosionsraten und erhöhte Ölverdünnung hervorrufen. Mithilfe der weltweiten Expertise und lokalen Entwicklungskompetenzen sowie unter Anwendung fortschrittlicher Materialien gelang es den Ingenieuren von BorgWarner, die Haltbarkeit von Turboladern selbst beim Betrieb mit reinem Ethanol zu verbessern. Die Flex-Fuel-Turbolader der B01-Serie verfügen über ein gefrästes Verdichterrad, ein optimiertes Lagersystem sowie ein Wastegateventil, das durch einen elektrischen Stellmotor gesteuert wird. Der Turbolader wurde so konstruiert, dass er direkt an den in den Zylinderkopf integrierten Abgaskrümmer geflanscht werden kann, womit eine kompakte Motorbauweise ermöglicht werde. BorgWarner produziert die Turbolader in seinem Werk in Itatiba City, Brasilien.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de