Startseite » Allgemein »

Renaissance des Radnabenmotors

Radnabenangetriebenes Leichtbaurad
Renaissance des Radnabenmotors

Anzeige
Auf der 64. IAA in Frankfurt präsentierte das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF ein Kohlenstofffaserverbundrad (CFK) zur Integra- tion eines Elektromotors. Der permanenterregte Synchronmotor ist über ein CFK-Gehäusebauteil mit dem Rad verbunden. Der Motor befindet sich nicht im radialen beziehungsweise lateralen Kraftfluss, wodurch schädliche Belastungsstöße am Motor vermieden werden. Zudem wurde das Felgenblatt flexibel gestaltet. Das neue CFK-Rad überzeugt aber nicht nur in technischer Hinsicht, es besticht auch durch sein ausgefallenes Design. LBF erfüllt mit diesem radnabenangetriebenes Leichtbaurad die zukünftigen Anforderungen anneue und mutige Konzepte über Alufelge und klassische Verbrennungsmotoren mit Getriebe und Differenzial hinaus.

Fraunhofer LBF; Telefon: 06151 705-308; E-Mail: nicole.schweizer@lbf.fraunhofer.de
Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de