Laser-Hybridschweißen für Leuchtenfertigung

Passende Verbindung

Anzeige
Sensoren, Steuergeräte, Rückleuchten: Kunststoffschweißen mit dem Laser garantiert hohe Qualität und niedrige Kosten. Der Laserstrahl passiert das obere lasertransparente Bauteil und wird an der Grenzfläche zum unteren Bauteil absorbiert. Dort schmelzen beide Fügepartner auf und bilden eine untrennbare Einheit. Das Laser-Hybridschweißen ergänzt dieses Prinzip. Ein Roboter führt den Laserkopf mit integrierten polychromatischen Halogenstrahlern entlang der Schweißnaht. Das breitbandige Halogenlicht wird schon im transparenten Fügepartner absorbiert, der Laser hingegen erzeugt die Schweißnaht im unteren absorbierenden Teil. Eine am Schweißkopf fixierte Andruckrolle bringt die erforderliche Fügekraft auf. Die teuren Spannwerkzeuge für die Lampenhalterung entfallen.

LPKF Laser & Electronics; Telefon: 05131 7095-35327; E-Mail: m.borges@lpkf.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S5
Ausgabe
S5.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de