Elektrolenkung spart Kraftstoff

Lenken und Denken

Anzeige
Die Elektrolenkung „Servolectric“ benötigt nur dann Leistung, wenn gelenkt wird. Auf diese Weise spart sie gegenüber einer vom Motor angetriebenen Servolenkung rund 0,3 l Kraftstoff auf 100 km ein. Sie basiert auf dem Prinzip der Zahnstangenlenkung, die bei der Lenkung mit einer Elektronik verknüpft wird. Sobald der Fahrer eine Lenkbewegung durchführt, registrieren Sensoren das entsprechende Lenkmoment und die Lenkgeschwindigkeit. Aus diesen Daten errechnet ein Steuergerät innerhalb von Millisekunden die erforderliche Lenkunterstützung. Ein Servomotor überträgt das optimale Servomoment über ein Schnecken- oder Kugelumlaufgetriebe auf Lenksäule, Ritzel, Doppelritzel oder Zahnstange der mechanischen Zahnstangenlenkung. Nicht zuletzt deshalb baut VW die dritte Generation in der gesamten Golf-Plattform ein.

ZF Lenksysteme;
Telefon: 07171 313481;
E-Mail: andreas.ziegele@ zf-lenksysteme.com
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de