Statement

Identifikation von Anforderungsvarianten

Anzeige
Die ESG Elektroniksystem- und Logistik GmbH war an vier Teilprojekten beteiligt. Dabei entwickelte sie mit der BMW Car IT GmbH ein Variabilitätsmodell für die Identifikation von Anforderungsvarianten und für die Selektion von wieder verwendbaren Anforderungen. Besonders hervorzuheben ist die Entwicklung der „Path Conflict Diagnostic Analysis“ (PCDA)-Methodik und deren prototypische Umsetzung durch die ESG. Sie gestattet in frühen Entwicklungsphasen auf Modellbasis die inkrementelle Absicherung von Steuergeräten. Eine speziell entwickelte Methode der Pfadanalyse selektiert und simuliert in hochvernetzten Fahrzeugsystemen durch Abgrenzung unbeeinflusster Teilbereiche das diagnoserelevante Verhalten und lokalisiert so mögliche Fehlerursachen im Fahrzeug. Dies schafft einen Mehrwert gegenüber der rein steuergeräteorientierten Diagnose.

ESG; Telefon: 089/9216 0;
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S5
Ausgabe
S5.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de