Leitungen mit Polyamid 12-Formmassen für SRC-Systeme

Harnstoff und Ammoniak willkommen

Anzeige
In Systemen zur selektiven katalytischen Reduktion (SCR) der Stickoxide von Dieselmotoren fungiert als Reduktionsmittel die 32,5 %ige wässrige Harnstofflösung „Adblue“. Diese zersetzt sich oberhalb von 60 °C zu Kohlendioxid und Ammoniak, der wiederum mit den Stickoxiden zu Wasser und Stickstoff reagiert. Deshalb müssen die Leitungen in SCR-Systemen stabil sein gegen Harnstoff und Ammo- niak und das eventuell zurückströmende Gasgemisch. Zudem ist eine gute Hydrolysebeständigkeit und Berstdruckfestigkeit in Wärme sowie hohe Schlagzähigkeit und Elastizität in Kälte gefordert. All diese Anforderungen erfüllen die PA 12-Formmassen „Vestamid“, die im Rezirkulationstest mit Adblue bei 60° und 80 °C über 5000 h auf die Veränderung ihrer mechanischen Eigenschaften untersucht wurden.

Evonik; Telefon: 02365 499878; E-Mail: ursula.keil@evonik.com
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de