Startseite » Allgemein »

Erster Rennwagen aus dem 3D-Drucker

Additive Manufacturing für die wirtschaftliche Produktion von Fahrzeugteilen
Erster Rennwagen aus dem 3D-Drucker

Der Areion ist ein elektrisch betriebener Rennwagen, dessen Karosserie im Stereolithographie-Verfahren produziert wurde
Anzeige
Das Team Formula Group T hat – mit Unterstützung des belgischen Unternehmens Materialise – ein Elektrofahrzeug namens Areion entwickelt, das in 4 s auf 100 km/h beschleunigt und erfolgreich an der Formula Student teilgenommen hat. Auf der Euromold wird der kleine Flitzer zu sehen sein.

Das belgische Unternehmen Materialise präsentiert auf der Euromold den Areion – einen elektrisch betriebenen Rennwagen der Formula Student, dessen Karosserie im Stereolithographie-Verfahren, also im 3D-Druck, hergestellt wurde. Das Elektrofahrzeug beschleunigt in nur 4 s auf 100 km/h und zeigt beispielhaft, dass sich Additive Manufacturing hervorragend für die wirtschaftliche Produktion von Fahrzeugteilen in kleinen Serien eignet und die Designer und Fahrzeugentwickler bei der Umsetzung neuer Ideen unterstützt.

Neben diesem Eyecatcher, dessen Außenhülle im Materialise-Werk Leuven in Belgien entstand, kann der Anwender auch erste Einblicke in das aktuelle Release der Magics-Software erhalten. Die Software zum professionellen Aufbereiten von 3D-Daten für das Additive Manufacturing wurde für die Multikernprozessor-Technik optimiert. Das soll die Geschwindigkeit der Datenverarbeitung erheblich steigern. Zu den neuen Funktionalitäten gehören unter anderem das Erstellen von Reports für das Qualitätsmanagement, die Erkennung von Volumeneinschlüssen und die Verifikation der Platzierungsdichte beim Lasersintern.
Eine weitere Innovation ist das Build-Processors-System, das den Prozess des 3D-Druckens erheblich vereinfachen soll.
Euromold 2012: Halle 11.0, Stand D 68,
Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de