Startseite » Allgemein »

DLR-Fachtagung Werkstoffplus Auto

Automatisiertes Fahren und disruptive Konzepte
DLR-Fachtagung Werkstoffplus Auto

Werkstoffplusauto.jpg
Bild: DLR
Anzeige

Vom 20. bis 21. Februar 2018 geht in Stuttgart die Fachtagung Werkstoffplus Auto in die nächste Runde. Fachleute und Aussteller aus Industrie und Wissenschaft werden wieder über aktuelle und zukunftsweisende Entwicklungen zum Einsatz von Werkstoffen berichten. Mit der Anzahl neuer Fahrzeugkonzepte und neuen Technologien, wie dem autonomen elektrischen Fahren, wird die Frage aktueller, wie neuartige Konzepte die Bauweisen und die Werkstoffauswahl beeinflussen. Alternative Antriebslösungen bieten Chancen auf eine Symbiose zwischen Antriebskomponenten und Fahrzeugarchitektur. Bleibt der Leichtbau eine Schlüsselkompetenz? Sicher ist, dass sich Werkstoff- und Verfahrenslösungen zukünftig nicht nur im funktionalen, sondern auch im ökologischen Wettbewerb behaupten müssen. Die fortschrittliche Kombination von Materialien und modernen Fügetechniken wird weiterhin eine wichtige Rolle spielen, insbesondere für die großserientaugliche Anwendung. Die Fragen „Automatisiertes Fahren und disruptive Konzepte – welche Rolle spielen Karosserie- und Leichtbaukompetenzen zukünftig, welche neuen Werkstofffähigkeiten werden gebraucht?“ stehen im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion unter der Moderation von Johannes Winterhagen. In der begleitenden Fachausstellung präsentieren OEM’s und Zulieferer innovative Werkstoffanwendungen und Bauweisen, etwa anhand der Karosserie des neuen Audi A8. mc

www.werkstoffplusauto.de

Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de