Neue EU-Gesetze für Autobauer

1. Ziel: Präventive Sicherheit

Anzeige
Die EU macht den Automobilherstellern zunehmend Auflagen. Nach passiven sollen nun auch aktive Sicherheitssysteme verpflichtend werden. So schreibt die EU ab 2009 für alle neuen Modelle Bremsassistenzsysteme (BAS) vor und ab 2012 ESP-Programme, gefolgt von Spurhalteassistenten und autonomen Notbremssytemen (AEB) für Schwerlast-Lkw. Eine weitere Aufgabe ist die Umsetzung der CO2-Richtlinien, und jetzt kommen auch noch die verschärften Testkriterien der Euro-NCAP* hinzu.

Frost & Sullivan; Telefon: 069/77 03 30; Fax: 069/23 45 66
* Euro NCAP ist ein herstellerunabhängiges Crashtest-Programm einer Vereinigung europäischer Verkehrsministerien, Automobilclubs und Versicherungsverbänden
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de