E-Mobilität: mehr Möglichkeiten für elektrische Antriebssysteme Schaeffler übernimmt Compact Dynamics - AutomobilKONSTRUKTION

E-Mobilität: mehr Möglichkeiten für elektrische Antriebssysteme

Schaeffler übernimmt Compact Dynamics

Die Integration des Elektromotor-Spezialisten Compact Dynamics ist für Schaeffler ein weiterer wichtiger Schritt beim Ausbau seiner Elektromobilitätsaktivitäten Bild: Schaeffler
Anzeige
Die Mehrheitsanteile des Elektromotor-Spezialisten Compact Dynamics liegen jetzt bei Schaeffler. Die entsprechende Vereinbarung haben beide Unternehmen in der vergangenen Woche unterzeichnet. Mit der Integration von Compact Dynamics erweitert Schaeffler seine Entwicklungskapazitäten und sein Leistungsportfolio im Bereich von Elektroantrieben.

Compact Dynamics verfügt über Erfahrungen in der Kleinserie im Bereich Automobil inklusive Nutzfahrzeuge sowie in der Luftfahrt. Die Automotive-Expertise veranschaulicht unter anderem das Konzept-Fahrzeug Schaeffler High Performance 48 Volt, in dem ein von Compact Dynamics gefertigter 48-Volt-Antrieb zentrales Element des dort verbauten elektrischen Achsantriebs ist. Der fahrfähige Prototyp mit einem 20 kW starken Antrieb zeigt die Möglichkeiten, die das Schaeffler-Produktportfolio in puncto leistungsfähiger Antriebslösungen für Mild-Hybride mit 48-Volt-Bordnetz bietet.
„Mit der Integration von Compact Dynamics stärken wir unser Fundament für die Entwicklung, Industrialisierung und Fertigung von elektrischen Antrieben gleich welcher Baulage und Spannungsgröße“, erklärt Prof. Peter Gutzmer, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands und Vorstand Technologie bei Schaeffler. „Gleichzeitig erweitern wir unsere Wertschöpfungsmöglichkeiten bei Antriebssystemen für Hybrid- und reine Elektrofahrzeuge.“
Zusätzlich zur Getriebekompetenz bringt Schaeffler bei Konzeption und Entwicklung des Gesamtsystems Elektroantrieb damit künftig auch die Kompetenzen und Kapazitäten für Elektromotoren ein. Die für integrierte Elektroantriebe ebenfalls notwendigen Kompetenzen im Bereich der Leistungselektronik werden vom Kooperationspartner Semikron International abgerundet.
Die Zusammenarbeit mit Compact Dynamics zeigt schon erste interessante Konzepte. „Bereits in den kommenden zwei Jahren werden wir die ersten Elektroantriebe sowohl für die Verwendung in P2-Hybriden als auch in elektrischen Achsen in Serie fertigen“, prognostiziert Gutzmer.
Schaeffler und das in Starnberg ansässige, 70 Experten starke Unternehmen Compact Dynamics arbeiten schon seit Jahren erfolgreich miteinander. Als Experten für leistungsstarke Elektroantriebe haben Produkte von Compact Dynamics nicht nur in Hybrid-Rennwagen zahlreiche Langstrecken-WM-Läufe gewonnen, sondern bilden auch die Basis für den in der FIA Formula E erfolgreich vom Team Abt Schaeffler Audi Sport eingesetzten elektrischen Antriebsstrang.
Anzeige

Aktuelles Whitepaper

Schmierstoffe für anspruchsvolle Automobilanwendungen

Aktuelle Ausgabe

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de